Wolfsburg 

Lebensgefährliche Aktion in Wolfsburg: Jungs werfen Steine von Brücke – und treffen ein Auto

Die Frau aus Wolfsburg kam mit dem Schrecken davon (Symbolbild).
Die Frau aus Wolfsburg kam mit dem Schrecken davon (Symbolbild).
Foto: imago/blickwinkel

Wolfsburg. Drei Jugendliche haben in Wolfsburg Steine von einer Fußgängerbrücke auf ein Auto geworfen. Der VW Golf wurde beschädigt, nur durch Glück passierte nichts Schlimmeres.

Laut Polizei kam es am Mittwoch gegen 18.45 Uhr zu dem Vorfall. Tatort war die Brücke über die Frankfurter Straße, die vom Schulzentrum Westhagen zur Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule führt.

Steine fliegen von Brücke in Wolfsburg

Eine 53-jährige Golf-Fahrerin war zum Tatzeitpunkt in Richtung Fallersleben unterwegs und sah die drei Jugendlichen schon auf der Brücke stehen. Als sie die Brücke passierte, prasselten dann mehrere Steine von oben auf ihren Golf.

Die Autofahrerin erschrak sich heftig und legte eine Vollbremsung hin. Zum Glück war da gerade kein anderes Fahrzeug hinter ihr.

Frau entdeckt Steinewerfer an Brücke

Bei der nächsten Gelegenheit wendete die 53-Jährige, um die Steinewerfer zu suchen. Tatsächlich sah sie das Trio an der Bushaltestelle am Fuße der Brücke.

Als die Jugendlichen die Frau entdeckten, flüchteten sie in Richtung Westhagen. Sie sollen zwischen 13 und 16 Jahre alt gewesen sein; einer hatte eine weinrot-weiß-dunkelblaue Jacke an und eine Brille auf.

Ähnliche Artikel:

Die Ermittler suchen Zeugen, die die drei Jugendlichen gesehen haben oder die Hinweise zu deren Identität geben können (Rufnummer 05361/46460). Die Steinschläge haben an dem Golf der Frau einen Schaden von mindestens 2.000 Euro angerichtet. (ck)