Wolfsburg 

Vor VfL Wolfsburg-Spiel: Wolfsburg-Fan im Bus bedroht

Wolfsburg macht sich über den Busverkehr Gedanken. Geplant ist unter anderem eine WVG-App für Verspätungen in Echtzeit.
Wolfsburg macht sich über den Busverkehr Gedanken. Geplant ist unter anderem eine WVG-App für Verspätungen in Echtzeit.
Foto: dpa

Wolfsburg. Vor dem Spiel des VfL Wolfsburg gegen Hannover 96 hat eine Gruppe einen Wolfsburger bedroht und ihm schließlich ein Fanutensil abgenommen. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Wie die Polizei Wolfsburg am Montag berichtet, war die Situation am Samstagmittag in einem Linienbus der Linie 180 von Gifhorn nach Wolfsburg kurz vor dem Erreichen des Zentralen Omnibusbahnhofs in Wolfsburg eskaliert.

---------------------------

Mehr aus Wolfsburg:

---------------------------

Hannoveraner im Bus nach Wolfsburg bedroht

Unter Androhung von Gewalt durch eine Gruppe mehrerer Personen hatte ein 21-Jähriger aus Hannover dem 20 Jahre alten Wolfsburger gegen 12.40 Uhr ein Fanutensil abgenommen. Worum es sich bei diesem handelte, wollte die Polizei am Montag aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen.

Die Polizei konnte zwar den Hauptverdächtigen Hannoveraner bereits ermitteln, suchen nun aber weiter nach Hinweisen auf Mittäter aus der Gruppe.

Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamten in Wolfsburg unter 05361/46460 zu melden. (mvg)