Wolfsburg 

Wilde Verfolgungsjagd auf B15: Zwei geklaute Audi aus Wolfsburg im Visier

Am frühen Donnerstagmorgen wollten Beamte den Audifahrer kontrollieren.
Am frühen Donnerstagmorgen wollten Beamte den Audifahrer kontrollieren.
Foto: Bundespolizeidirektion Berlin

Cottbus/Wolfsburg. Zwei Audis mit Kennzeichen aus Wolfsburg sind am frühen Morgen von der Polizei bei Cottbus gestoppt worden. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, wollte eine Streife der Bundespolizei an der Anschlussstelle Cottbus Süd auf der A15 einen schwarzen Audi S5 Coupé kontrollieren.

Zunächst folgte der Fahrer des Wagens aus Wolfsburg auch noch den Haltesignalen der Beamten und hielt in der Autobahnabfahrt an. Als eine Beamtin allerdings an den Wagen herantrat und die Fahrertür öffnen wollte, gab der Mann Gas. Die Polizisten wurde zu Boden gerissen und verletzte sich am Bein.

Dienstwagen der Polizei gerammt

Doch damit nicht genug. Der Mann setzte daraufhin zurück und krachte gegen ein unbeteiligtes Fahrzeug. Anschließend versuchte er zu flüchten und rammte dann auch noch den Dienstwagen der Beamten.

--------------------------------

Mehr aus Wolfsburg:

--------------------------------

Noch in der Abfahrt prallte der Wagen dann allerdings in die Leitplanke, so dass der Fahrer zu Fuß in Richtung Stadtgebiet flüchtete.

Bislang ist der Fahrer noch auf freiem Fuß, die Fahndung dauert derzeit noch an. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung gegen den Mann.

Audi Wolfsburg gestoppt

Nur wenige Stunden zuvor, wollten Beamte einen Audi A5 Sportback, ebenfalls mit Kennzeichen aus Wolfsburg, kontrollieren. Der Fahrer ignorierte jedoch die Anhaltezeichen, beschleunigte und flüchtete weiter in Richtung Bundesgrenze.

An der Anschlussstelle Roggosen wurde der Wagen schließlich mit einem Nagelgurt gestoppt, den eine andere Streifenbesatzung ausgelegt hatte. Der Fahrer floh daraufhin zu Fuß über einen Wildzaun in den Wald. Auch dieser Fahrer konnte bislang noch nicht geschnappt werden.

In beiden Fällen hat die Polizei Brandenburg nun die Ermittlungen übernommen. (mvg)