Wolfsburg 

Bericht: Stotterstart für neuen VW Golf - massive Probleme mit der Elektronik

Laut "Siegel" gab es ständig neue Probleme bei der Elektronik des neuen VW Golf 8 (Archivbild).
Laut "Siegel" gab es ständig neue Probleme bei der Elektronik des neuen VW Golf 8 (Archivbild).
Foto: Rainer Jensen/dpa

Wolfsburg. Beim neuen VW Golf 8 gibt es offenbar ungelöste Entwicklungsprobleme – daher greift der Volkswagen-Konzern einem Bericht zufolge zu einer drastischen Maßnahme.

Der "Spiegel" beruft sich auf interne VW-Papiere und schreibt, dass Volkswagen in diesem Jahr nicht die anvisierten 80.000 neuen Golf-Modelle bauen will, sondern nur noch "mehr als 10.000". Das habe VW eingeräumt. In Wolfsburg spreche man von einer "etwas abgeflachten" Anlaufkurve, so der "Spiegel" am Freitag.

VW mit abgespeckter Golf-Version

Der neue Golf soll also zunächst mit einer Grundausstattung auf den Markt kommen, weitere elektronische Funktionen und Varianten sollen demnach erst später folgen. So wolle VW auch einem künftig strengeren Crashtest umgehen.

Mehr zum Thema VW:

Während der Entwicklungsphase soll es beim Golf 8 immer wieder neue Probleme gegeben haben; demnach liegt die Zahl "offener Gesamtfehler" heute bei rund 15.000. VW selbst spricht von abzuarbeitenden "Auffälligkeiten".

Dem Bericht zufolge fehlten VW beim wichtigsten Fahrzeug im Konzern Kapazitäten in der Entwicklung elektronischer Komponenten. (ck)