Wolfsburg 

Fette Beute am Wochenende: Räderdiebe schlagen achtfach in Wolfsburg zu

Gleich acht Räderdiebstähle gab es am Wochenende in Wolfsburg.
Gleich acht Räderdiebstähle gab es am Wochenende in Wolfsburg.
Foto: Polizei Wolfsburg

Wolfsburg. Nicht nur die Serie der Kleber-Attacken geht weiter, auch die unbekannten Räderdiebe haben in Wolfsburg und Umgebung erneut zugeschlagen.

Die Polizei Wolfsburg hat zwischen Freitagabend und Montagmorgen gleich acht Fälle registriert. Der Schaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Die Tatorte:

  • Westhagen, Stralsunder Ring, Tiefgarage, schwarzer Golf 7
  • Westhagen, Hallesche Straße, Gemeinschaftsparkplatz, weißer Golf
  • Westhagen, Zwickauer Straße, Tiefgarage, weißer Golf GTI
  • Fallersleben, Zillestraße, Golf GTI
  • Laagberg, Sachsenring, roter VW Golf
  • Rabenberg, Am Ziegelteich, Golf 7 GTI
  • Hehlingen, Bergstraße, Golf R7
  • Almke, Almker Straße, Carport, Golf 7 der R-Linie

Bei einigen Autos wurden alle vier Räder abmontiert, aber nicht bei allen. Womöglich wurden der oder die Täter hierbei gestört. Die Räderdiebe schlagen seit dem vergangenen Jahr immer wieder zu.

Mehr als 130 Taten in Wolfsburg

Mehr als 130 Taten hat die Polizei schon registriert. "Geht man bei einem einzelnen Fall von einem Schaden von 2.500 Euro aus, so ist bald eine Schadengrenze von einer halben Millionen Euro erreicht", so Polizeisprecher Thomas Figge.

Dabei entwenden die Täter überwiegend teure Felgen von sportlichen beziehungsweise hochwertigen VW-Fahrzeuge. Die Polizei geht bei ihren Ermittlungen davon aus, dass die Täter bei ihren Taten mit einem Fahrzeug unterwegs sind, um ihre Beute rasch abtransportieren zu können.

So sah es dann aus:

Die Ermittler bitten darum, Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich unter der Rufnummer 05361/46460 zu melden. (ck)