Wolfsburg 

Weltneuheit in Wolfsburg: Diese Tankstellen gibt's sonst nirgendwo

Unabhängig vom Stromnetz kann die Säule flexibel da aufgestellt werden, wo Bedarf ist. Zum Beispiel auf öffentlichen Parkplätzen in Wolfsburg, auf Betriebsgeländen oder als temporär eingerichteter Ladepunkt bei Großveranstaltungen.
Unabhängig vom Stromnetz kann die Säule flexibel da aufgestellt werden, wo Bedarf ist. Zum Beispiel auf öffentlichen Parkplätzen in Wolfsburg, auf Betriebsgeländen oder als temporär eingerichteter Ladepunkt bei Großveranstaltungen.
Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg. Langsam wird's konkret: Die Stadt Wolfsburg und VW haben ein Konzept für die neuen mobilen Schnellladesäulen für E-Autos erarbeitet.

Ab Jahresmitte sollen die zwölf neuen Säulen an verschiedenen Standorten eingesetzt werden, berichtet die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung". Wo sie zunächst getestet werden, soll mit dem Start des weltweit einzigartigen Pilotprojekts online bekanntgegeben werden.

Der erste Schnellladepark ist demnach an der E-Mobility-Station an der Braunschweiger Straße geplant und soll noch vor den VW-Werksferien in Betrieb gehen, so die WAZ.

Mehr zum Thema:

Von Volkswagen hatte es geheißen, die mobilen Säulen könnten auf öffentlichen Parkplätzen oder Firmengeländen aufgestellt werden - das Schnellladen dauere durchschnittlich 17 Minuten. Bis zu 15 E-Autos könnten im Betrieb ohne Stromanschluss ihre Akkus nachladen. (ck)