Wolfsburg 

Geschnatter in Wolfsburg: Polizei eskortiert Gänsefamilie quer durch die Stadt

Wolfsburg. Die Polizei, dein Freund und Helfer – das gilt auch für Tiere. Im konkreten Fall wurden die Beamten in Wolfsburg am Dienstagmorgen zur Porschestraße gerufen.

Eine hörbar aufgeregte Frau meldete, dass in der Nähe des Busbahnhofs eine Entenmama mit drei Küken auf der Straße herumirrt. Die Polizei eilte zum Einsatzort und entdeckte zwar keine Enten-, dafür aber eine fünfköpfige Gänsefamilie.

Mehr tierische Artikel:

Polizei Wolfsburg bringt Gänse bis zum Mittellandkanal

Damit der jungen Familie nichts passiert, sperrten die Beamten kurzerhand die Straßen Heinrich-Nordhoff-Straße und Willy-Brandt-Platz. Unter lautem Geschnatter geleiteten die Polizisten die Gänsefamilie dann über die Stadtbrücke hinter dem Phaeno bis zur Autostadt hinüber.

Noch mehr Fotos von der Rettung:

Dort ging es dann über die Treppe hinunter zum Mittellandkanal, wo die Gänsefamilie ins Wasser sprang und unter lautem Gequake davonschwamm. (ck)