Wolfsburg 

Mega Bahn-Baustelle zwischen Hannover und Göttingen trifft auch uns

Nach fast 30 Jahren Betrieb ist nun der ICE-Abschnitt zwischen den beiden niedersächsischen Städten dran: Gleise, Weichen, Schwellen und Schotter erneuert werden. Neun Tunnel und acht Talbrücken werden der Bahn zufolge erneuert (Symbolbild).
Nach fast 30 Jahren Betrieb ist nun der ICE-Abschnitt zwischen den beiden niedersächsischen Städten dran: Gleise, Weichen, Schwellen und Schotter erneuert werden. Neun Tunnel und acht Talbrücken werden der Bahn zufolge erneuert (Symbolbild).
Foto: dpa
  • Die Bahn hat mit dem Ruf zu kämpfen, oft unpünktlich zu sein.
  • Auf der ICE-Strecke zwischen Hannover und Göttingen sind die Verspätungen nun Teil des Plans.
  • Dort wird ab Juni umfangreich gebaut.

Hannover. Die Bahn erneuert die Schnellfahrstrecke zwischen Hannover und Göttingen – und das trifft offenbar auch Bahnfahrgäste in unserer Region. Die Arbeiten beginnen am 11. Juni.

Bis zum 14. Dezember werden dann sämtliche ICE- und IC-Züge über die sogenannte über die Leinetal-Strecke umgeleitet, auf der sonst Regional- und Güterbahnen fahren. Dauert die Fahrt auf der knapp 90 Kilometer langen Strecke mit dem ICE oder dem IC zurzeit etwas mehr als 30 Minuten, benötigen Reisende künftig knapp eine Stunde.

Auch Reisende in Wolfsburg und Braunschweig betroffen

Weil sich alle Bahnen und der Güterverkehr dann eine Strecke teilen, kommt es auch zu Einschränkungen für den regionalen Bahnverkehr. Laut Radio38 gilt das etwa für den Fernverkehr von Berlin über Wolfsburg und Hannover nach Süddeutschland. Auch die Strecke von Braunschweig und Hildesheim in Richtung Süden sei betroffen.

Für die Arbeiten hat der Konzern 175 Millionen Euro veranschlagt. Der weitere südliche Verlauf der ICE-Trasse bis nach Würzburg soll zu einem späteren Zeitpunkt saniert werden, zwischen Göttingen und Kassel geht es planmäßig im April 2021 los.

Mehr von uns:

Die Sanierung der gesamten Strecke von Hannover nach Würzburg kostet voraussichtlich 640 Millionen Euro. Auf der 327 Kilometer langen Trasse fahren täglich 110 Fernzüge durch Niedersachsen, Hessen und Bayern. (ck mit dpa)