Wolfsburg 

Völlig betrunken in Wolfsburg unterwegs: Autofahrer mit 2,78 Promille erwischt

Der Mann hatte 2,78 Promille. (Symbolbild)
Der Mann hatte 2,78 Promille. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Nur durch den Tipp eines aufmerksamen Zeugen ist ein völlig betrunkener Autofahrer in Wolfsburg gestoppt worden.

Wie die Polizei in Wolfsburg am Mittwoch mitteilte, hatte der Mann am Dienstagnachmittag beobachtet, wie ein Opel Astra auf den Parkplatz eines Kiosks an der Händelstraße fuhr.

Als der Fahrer schließlich ausstieg, sah der Zeuge, wie der Mann schwankend in dem Kiosk verschwand und alarmierte direkt die Polizei.

----------------------------

Mehr aus Wolfsburg:

----------------------------

Die Beamten waren nur kurze Zeit später vor Ort und sprachen den Opel-Fahrer im Kiosk an. Schon dort schlug ihnen die Alkohol-Fahne des Mannes entgegen. Als sie ihn pusten ließen, dann die Bestätigung: 2,78 Promille.

Immer wieder betrunkene Autofahrer in Wolfsburg

Dem Opel-Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Immer wieder erwischt die Polizei in Wolfsburg Autofahrer, die sturzbetrunken am Steuer sitzen. "Diese Menschen sind ungeeignet zum Führen eines Kraftfahrzeugs", so Sprecher der Polizei Thomas Figge. "Neben der Schädigung der eigenen Gesundheit, gefährden sie auch das Leben und die Gesundheit anderer Kinder, Erwachsener und Senioren." (mvg)