Wolfsburg 

Nach tödlichem Unfall auf B188 bei Wolfsburg: Ein Mensch stirbt - Polizei wertet Spuren aus

Überall liegen Trümmerteile. Auf der B188 in Wolfsburg hat es einen schrecklichen Unfall gegeben. Ein Mann starb, ein weiterer Autofahrer kämpft um sein Leben.
Überall liegen Trümmerteile. Auf der B188 in Wolfsburg hat es einen schrecklichen Unfall gegeben. Ein Mann starb, ein weiterer Autofahrer kämpft um sein Leben.
Foto: Polizei / Polizei Wolfsburg

Warmenau. Einen Tag nach dem schrecklichen Unfall auf der B188 wertet die Polizei weitere Spuren und Beweismittel aus. Die Beamten erhoffen sich durch Bilder und Spuren, den Unfallhergang noch genauer rekonstruieren zu können.

Darum suchen die Beamten nun dringend Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können: 05361/464-60.

Das ist passiert: Auf der B188 hat es kurz vor Warmenau einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Bei dem Unfall am Montagmorgen gegen kurz nach 10 Uhr ist ein Mann (60) ums Leben gekommen, berichtet die Polizei Wolfsburg. Eine 22-jähriger Mann wurde schwer verletzt, ein dritter Autofahrer wurde leicht verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein ein Lkw-Fahrer (49) aus Sachsen-Anhalt auf der B188 Richtung Weyhausen unterwegs. Vor ihm fuhr ein 22-Jähriger. Plötzlich habe ein 59 Jahre alter Mann mit seinem blauen Auto den Lkw auf dem Rechtsabbiegerfahrstreifen überholt, so die Polizei Wolfsburg.

Der Fahrer des blauen Autos befand sich demnach kurze Zeit parallel zu dem 22-Jährigen. Kurz vor der Jembker Straße kam es nach Angaben der Polizei zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge.

Daraufhin geriet der 22-Jährige mit seinem Golf auf die Gegenfahrbahn, wo er zuerst mit einem Skoda Fabia eines 84-Jährigen zusammenstieß.

Mann aus Wolfsburg stirbt an Unfallstelle

Danach wurde der Golf laut Polizei in die Luft geschleudert und krachte frontal in einen schwarzen VW Passat. Der Fahrer des Passats war ein 60 Jahre alter Mann aus Wolfsburg. Er wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus der Region:

Tödliche Tragödie in der Türkei: Frau aus Hannover stirbt im Mittelmeer – ihre Familie hofft jetzt auf Antworten

Peine: Mann stürzt aus dem Fenster - das Verhalten der Fußgänger macht sprachlos

Unfall auf A39 in Braunschweig: Rettungshubschrauber angefordert - Personen im Wagen eingeklemmt

-------------------------------------

Mann nach Unfall in Lebensgefahr

Der Golf des 22-Jährigen bleib auf der Richtungsfahrbahn zerstört liegen. Der Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste befreit werden. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Der 84-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und auch in ein Krankenhaus gebracht.

Durch die umherfliegenden Fahrzeugteile wurde außerdem der Opel Astra eines 27 Jahre alten Autofahrers aus dem Landkreis Lüneburg beschädigt.

Erst gegen 17.30 Uhr hat die Polizei die B188 wieder freigegeben.

Wir haben den Artikel aktualisiert. (abr)