Wolfsburg 

Wolfsburg: Betrunkener bedroht Kleinkind - dann geht er mit einem Messer auf Jugendliche los und zeigt Hitlergruß

Die Polizei hat einen Mann in Wolfsburg festgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat einen Mann in Wolfsburg festgenommen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Ein betrunkener Mann hat am Montagabend in Wolfsburg ein Kleinkind und Jugendliche bedroht. Außerdem hat er vor der Polizei den Hitlergruß gezeigt.

Wie die Polizei berichtet, war der 43-Jährige gegen 20 Uhr mit einem Fahrrad an der Mecklenburger Straße unterwegs. In Höhe der Kirche habe er dann ein Kleinkind auf einem Bobbycar angepöbelt und diesem sogar Schläge angedroht.

Wolfsburg: Mann bedroht Jugendliche mit Messer

Danach sei er stark schwankend auf seinem Fahrrad weitergefahren und wäre beinahe auf einen Linienbus gefahren. Seine Aufmerksamkeit lenkte er dann auf drei Jugendliche. Laut Polizei hat der Mann eine Glasflasche auf dem Boden zerschlagen und die drei 18-Jährigen damit bedroht.

Außerdem bedrohte, beschimpfte und beleidigte der Mann die Jugendlichen. Und zog plötzlich ein Taschenmesser und zeigte damit in Richtung der Opfer.

Autofahrer greift beherzt ein und nimmt Messer an sich

Ein vorbeifahrender Autofahrer hat das gesehen, hielt an und nahm das Messer des Mannes an sich und fuhr davon.

Zeugen riefen dann die Polizei. Jedoch war der 43-Jährige laut Polizei nicht zu beruhigen und er zeigte sogar den Hitlergruß vor den Beamten. Die Polizei legte dem Mann Handfesseln an und nahm ihn mit auf die Wache. Dort hat ein Atemalkoholtest dann einen Wert von 2,53 Promille ergeben.

Die Polizei sucht nun Zeugen - insbesondere das Kind auf dem Bobbycar beziehungsweise seine Eltern, den Busfahrer, die Fahrgäste des Linienbusses und den Autofahrer: 05361/464-60. (abr)