Wolfsburg 

Wolfsburg: Hunde-Besitzer kämpfen für ihre Tiere - „Das lassen wir uns nicht mehr bieten!“

Hundehalter in Wolfsburg wünschen sich mehr Freilaufflächen für ihre Vierbeiner. (Symbolbild).
Hundehalter in Wolfsburg wünschen sich mehr Freilaufflächen für ihre Vierbeiner. (Symbolbild).
Foto: imago images / Ralph Peters

Wolfsburg. „Wir wollen aufrütteln, dass unsere Bedürfnisse und Sorgen ernst genommen werden!“ - heißt es in einem offenen Brief an die Stadt Wolfsburg. Mit diesem wollen Hunde-Besitzer jetzt für ihre geliebten Vierbeiner kämpfen und die Aufmerksamkeit der Politik auf sich lenken.

Die Facebook-Gruppe „HundeRunde“ aus Wolfsburg hat den Brief gemeinsam verfasst. Dort - und außerhalb der Gruppe - wird der Text fleißig geteilt und diskutiert.

Wolfsburg: Hunde-Besitzer kämpfen für ihre Vierbeiner

„Wir sind es leid, dass die Wolfsburger Politik mit halbherzigen 'Bemühungen' dieses Thema eher aufschiebt anstatt zu agieren. Dem wollten wir entgegenwirken und aufzeigen, dass wir einige sind, die sich dies nicht mehr bieten lassen“, schreibt ein Sprecher der Gruppe.

Konkret geht es der Gruppe, die 2014 Mitglieder umfasst, um Freilaufflächen für Hunde. Die Gruppe möchte mehrere und ausreichend große Fläche haben, um ihre Hunde artgerecht halten zu können. Es gehe vor allem auch um Hundestrände. „Der Zugang zu kühlem Wasser macht - wie auch beim Menschen - auch das Leben der Hunde erträglicher“, heißt es als Begründung in dem Brief.

Mehr Freilaufflächen? Das sagt die Stadt Wolfsburg

Diesen haben die Initiatoren vor einigen Tagen an den Oberbürgermeister Klaus Mohrs weitergeleitet. Doch wie reagiert die Stadt darauf? Auf Nachfrage von news38.de heißt es: „Der Stadt sind Hundebelange sehr wohl ein Anliegen“.

---------------------------------------------

Mehr aus Wolfsburg

Wolfsburg: Fahranfänger rast mit Tempo 113 durch die Stadt - bei der Kontrolle gibt es eine Überraschung

Youtuber aus Wolfsburg löst Massenpanik in Dortmund aus - jetzt ist das Urteil gefallen

Wolfsburg: Das Kleber-Phantom schlägt zu - schon wieder!

Mehr Themen

Braunschweig: Elterntaxis lösen Verkehrschaos aus - jetzt reicht es der Stadt!

Streit in Salzgitter artet aus - dann schlägt ein Mann DAMIT zu

-------------------------------------------------

Darum gebe es auch seit vielen Jahren im südöstlichen Bereich des Allerparks die Möglichkeit, Hunde frei laufen zu lassen. Außerdem sei erst in diesem Jahr auf Wunsch der Bevölkerung eine weitere Fläche für den Hundefreilauf in Detmerode geschaffen worden. Diese befindet sich nordöstlich des Detmeroder Teichs zwischem dem Detmeroder Teich und der Straße „In den Auen“.

Darüber hinaus prüfe der Geschäftsbereich Grün der Stadt potentielle Standorte im Stadtgebiet. „Im derzeitigen Stadium der Planungen lassen sich allerdings noch keine weiteren Standorte mitteilen“, heißt es von der Stadt.