Wolfsburg 

Wolfsburg: Bürger erheben Vorwürfe gegen Stadt – „Wir sind alle sehr traurig, dass so etwas passieren musste“

Das Fischesterben in Wolfsburg weiter. Dieses Mal hat es einen anderen Teich getroffen.
Das Fischesterben in Wolfsburg weiter. Dieses Mal hat es einen anderen Teich getroffen.
Foto: privat

Wolfsburg. Das Fischesterben in Wolfsburg – es hört nicht auf. Erst Ende Juli sind Tausende Fische im Neuen Teich in Wolfsburg verendet – weil das Gewässer umgekippt ist. Und jetzt hat es noch einen weiteren Teich getroffen.

In einer Facebook-Gruppe verleiht eine Frau ihrem Unmut Ausdruck. „Wir sind alle sehr traurig und betrübt, dass so etwas passieren musste“, schreibt sie in ihrem Beitrag. Dazu teilt sie Fotos, die das Ausmaß eines umgekippten Teiches in Wolfsburg zeigen.

Wolfsburg: Wir sind alle sehr traurig und betrübt, dass so etwas passieren musste“

„Die Stadt Wolfsburg hat es geschafft, noch den Mühlenteich umkippen zu lassen“, klagt sie. Und auch „die Angler, die immer gerne angeln, haben sich nicht wirklich gekümmert“, sagt sie.

+++ Wolfsburg: Unheimliche Serie reißt nicht ab - und wieder trifft es Autos von VW +++

Eine Nutzerin kommentiert den Beitrag und teilt ebenfalls ein Foto. Darauf zu sehen sind tote Fische, die an der Oberfläche des Wassers schwimmen. Sie schreibt: „Bin gerade dort. Einfach traurig. Die Stadt viel zu Spät etwas unternommen“.

Fischesterben in den Wolfsburger Teichen: Das sagt die Stadt

Doch der Stadt war der Fall durchaus bekannt. Sie hatte nach eigenen Angaben bereits Belüftungsmaßnahmen für den Mühlenteich angeordnet. Dafür zuständig sind die Entwässerungsbetriebe. Doch am Mittwochabend teilte die Verwaltung mit: „Trotz der Belüftungsmaßnahmen ist aktuell der Mühlenteich durch sterbende Fische betroffen“.

--------------------------------------

Mehr zum Thema

Wolfsburg: Tausende Fische verenden qualvoll - jetzt reagiert die Stadt

Gefahr am Neuen Teich in Wolfsburg: Stadt warnt eindringlich vor Blaualgen!

Wolfsburg: Stadt warnt erneut vor Blaualgen - von diesem Teich solltest du deinen Hund fernhalten

Themen des Tages

Bericht: VW-Legende Piëch stirbt nach Restaurantbesuch - jetzt erzählt der Starkoch, was passiert das

Tragisches Unglück in Heere: Zwei Jungs im Teich ertrunken - jetzt hat der Onkel eine rührende Bitte

A2: Tödlicher Verkehrsunfall - 20-Jähriger stirbt nach Crash mit Lkw

----------------------------------------

Blaualgen in Wolfsburg: Diese Teiche sind betroffen

Derzeit würden die Entwässerungsbetriebe auch noch andere Teiche belüften. Konkrekt betroffen sind: Neuer Teich, Ziegelteich, Mühlenteich, Detmeroder Teich, Hageberg I und Hageberg II. Am Auslauf Detmeroder Teich laufe zusätzlich noch eine Pumpe, die eine kleine Fontäne spritzt.

Doch anhaltend hohe Temperaturen und ausbleibender Niederschlag würden sich weiterhin negativ auf die Teiche und Gewässer auswirken. Blaualgen seien noch immer ein großes Problem.

Aber woran erkennt man Blaualgen eigentlich?

  • Algenentwicklungen sind an einer starken grünlichen, gelblichen oder auch rötlichen Trübung zu erkennen, zeitweilig auch an Schlieren an der Wasseroberfläche und am Ufersaum
  • In der Absterbephase der Algen können auch türkisfarbene Verfärbungen auftreten
  • Die Sichttiefe ist verringert
  • Manche Blaualgen sammeln sich bevorzugt an der Wasseroberfläche und werden durch den Wind in Ufernähe getrieben, wodurch teppichartige Beläge der Wasseroberfläche und des Ufersaumes gebildet werden können

Und die sind auch nicht ungefährlich. Deshalb rät die Stadt, vorsorglich den Kontakt zu vermeiden. Gerade Hundebesitzer sollten ein Auge auf ihre Vierbeiner werfen und diese von den Gewässern fernhalten. (abr)