Wolfsburg 

Wolfsburg: Reifen platzt, Motor brennt – unfassbar, was die Autofahrerin dann macht

Ein geplatzter reifen wurde einer Autofahrerin in Wolfsburg zum Verhängnis. (Symbolbild)
Ein geplatzter reifen wurde einer Autofahrerin in Wolfsburg zum Verhängnis. (Symbolbild)
Foto: imago

Wolfsburg. Die Feuerwehr musste in Wolfsburg in der Nacht zu Donnerstag ein Auto, das Feuer gefangen hatte, löschen. Offenbar hatte der Motor des Opels angefangen zu brennen. Das skurrile an der Sache – von der Fahrerin war weit und breit nichts zu sehen.

Wolfsburg: Opel-Fahrerin baut Unfall – und geht einfach nach Hause

Wie die Polizei Wolfsburg mitteilt, war die Autofahrerin am Strahlsunder Ring im Stadtteil Westhagen von der Fahrbahn abgekommen, hatte ein Schild überfahren und war dann auf einer Verkehrsinsel zum Stehen gekommen.

Die Frau meinte später, sie habe bemerkt, dass sich ihr Fahrzeug schlecht lenken ließe. Grund dafür war wohl ein geplatzter Reifen. Unmittelbar vor der Verkehrsinsel habe die 27-Jährige die Kontrolle verloren. Jetzt hat sie allerdings ein Strafverfahren am Hals.

--------------------------

--------------------------

27-Jährige kommt mit Auto von der Straße ab

Weil sich die 27-Jährige einfach vom Unfallort entfernte, ohne sich um die Folgen zu kümmern, muss sich die Wolfsburgerin nun wegen Unfallflucht verantworten.

Sie selbst blieb bei dem Unfall unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.