Wolfsburg 

Wolfsburg: Tuberkulose an Schule aufgetaucht – Stadt sucht DIESE Personen

An einer Schule in Wolfsburg ist ein Fall von Tuberkulose aufgetreten. (Symbolbild)
An einer Schule in Wolfsburg ist ein Fall von Tuberkulose aufgetreten. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. In Wolfsburg gibt es einen neuen Tuberkulose-Fall. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte, habe sich eine Person in der Berufsbildenden Schule 2 infiziert.

Zwar sei die erkrankte Person bereits in Behandlung und die Ansteckungsgefahr nach Angaben der Stadt Wolfsburg „sehr gering“. Dennoch könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich auch andere Schüler infiziert haben könnten.

Tuberkulose-Fall in Wolfsburg: Gesundheitsamt sucht enge Kontaktpersonen

„Wir stehen selbstverständlich im engen Kontakt mit der Schulleitung“, sagt ein Sprecher der Stadt Wolfsburg. Schüler Eltern und Lehrer seien bereits informiert worden.

Das Gesundheitsamt werde diejenigen Personen ausmachen, die über eine längere Zeit engeren Kontakt zum Tuberkulose-Patienten hatten. Doch was heißt das konkret? Die Rede ist von einer Summe von mindestens 40 Stunden in geschlossenen Räumen innerhalb der letzten Woche.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten von uns:

-------------------------------------

Gesundheitsamt ordnet Tests an

Auf wen das zutrifft, bei dem werden Tuberkulosetests durchgeführt, teilt die Stadt mit. Diese sollen sechs bis acht Wochen nach dem letzten Kontakt mit der infizierten Person stattfinden, damit die Tests valide Ergebnisse liefern.

Tuberkulose in Wolfsburg – Fälle rückläufig

Erst im Juni gab es an einer Schule in Wolfsburg einen Fall von Tuberkulose. Mehr dazu liest du hier >>> Die Zahlen seien jedoch nach Angaben der Stadt seit Jahren, genau wie im landesweiten Vergleich, rückläufig.

Tuberkulose ist eine Infektionskrankheit, die durch Bakterien ausgelöst wird. Der Erreger heißt Mycobacterium tuberculosis. Häufig wird die Krankheit von Mensch zu Mensch durch Einatmen von infektiösen Tröpfchen übertragen. Tuberkulose kann mit Medikamenten geheilt werden. Unbehandelt kann die Krankheit tödlich sein.

Du hast weitere Fragen? Die Tuberkulose-Beratungsstelle des Gesundheitsamtes Wolfsburg erreichst du unter der Nummer: (05361) 28 20 20. (ak)