Wolfsburg 

Wolfsburg: Ehepaar aus Kanada schickt Mädchen (2) Geschenk – unfassbar, was in dem Paket ist

Die Zollsekretärin staunte nicht schlecht, als sie diesen Schwarzbären aus einem Paket in Wolfsburg zog.
Die Zollsekretärin staunte nicht schlecht, als sie diesen Schwarzbären aus einem Paket in Wolfsburg zog.
Foto: Polizei

Wolfsburg. Ein Ehepaar aus Kanada hat einem zweijährigen Mädchen ein Paket nach Wolfsburg geschickt. Eine Geschenksendung, versehen mit einer Zollinhaltserklärung. In dem Paket sollten demnach ein „Teddy“ und eine „Decke“ zu finden sein.

Doch was eine Zollbeamtin in Wolfsburg dann in dem Paket entdeckte, konnte sie selbst kaum glauben. „Leider kippte die Stimmung schnell, als das Paket geöffnet wurde und die vermeintliche 'Kuscheldecke' zum Vorschein kam“, heißt es in einer Mitteilung.

Wolfsburg – Zollsekretärin: „Ich dachte nur 'Oh nein'"

Die Zollsekretärin war fassungslos: „Ich habe kurz drüber gestreichelt und dachte nur: 'Oh nein'", erinnert sie sich. Denn sie erfühlte bereits das echte Fell.

Doch als sie die vermeintliche Decke aus dem Paket zog, kam es noch dicker. Denn sie zog nicht nur ein Fell, sondern auch noch einen Schwarzbärenkopf heraus, der sie laut Polizei aus glasigen Augen anstarrte.

Fakten zum Handel mit Schwarzbären

  • sind durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen besonders geschützt
  • Tiere und Pflanzen, die diesem Abkommen unterliegen, dürfen nur in Ausnahmefällen und mit besonderen Dokumenten in die EU eingeführt werden
  • Regel: Sowohl eine Genehmigung des Ausfuhrlandes als auch des Einfuhrlandes werden benötigt
  • der illegale Handel kann nach dem Bundesnaturschutzgesetz mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft werden

Wolfsburg: Vater reagiert ganz gelassen auf den Schwarzbären

Der Vater des Mädchen habe dann das Paket abholen wollen. Als er mit dem Inhalt konfrontierte wurde, habe er aber ganz gelassen reagiert. Seine Tochter möge doch so gerne Bären und deshalb wollten die Bekannten aus Kanada ihr eine Freude bereiten.

------------------------------

Themen des Tages

A2 bei Peine nach Lkw-Unfall voll gesperrt: Salpetersäure ausgetreten

Erdogan: Türkei lässt Mann aus Hannover im Urlaub in Italien festnehmen – „Riesenschweinerei!“

Harz: Soldaten der Bundeswehr haben ungewöhnlichen Einsatz in den Wäldern

-------------------------------

„Tatsächlich hätte ein klassischer Teddybär allen Beteiligten mehr Freude bereitet“, sagt Andreas Löhde, Pressesprecher vom Hauptzollamt Braunschweig. Denn der Schwarzbär wurde selbstredend vom Zollamt Wolfsburg in Besitz genommen und verwahrt.

Das Mädchen bekommt nun also keinen Teddybären. Ob weitere rechtliche Schritte erfolgen, werde derzeit noch geklärt. (abr)