Wolfsburg 

Wolfsburg: Deswegen wundert sich eine Amerikanerin über Deutschland

Jessie aus den USA berichtet online über ihr Leben in Wolfsburg.
Jessie aus den USA berichtet online über ihr Leben in Wolfsburg.
Foto: news38.de / @oaeblog (Twitter)

Wolfsburg. US-Amerikanerin Jessie ist aus ihrem Heimatland nach Deutschland gezogen, genauer gesagt nach Wolfsburg.

Seit ihrem Umzug teilt die junge Bloggerin ihre Erfahrungen, die sie bei und mit uns so macht – und das Netz feiert die Neu-Wolfsburgerin dafür. Wir haben mal einige Beispiele rausgesucht.

Sicher ist sicher...

Schilder in Deutschland...

Mitgehangen, mitgefangen!

Danke für den Hinweis!

Wolfsburger denken halt einen Schritt weiter.

Kartoffeln! Und... Brüste?!

Und noch mal Kartoffeln. Sexy Kartoffeln.

Das regt doch die Phantasie an, oder?

Wenn Deutsche englische Wortspiele versuchen...

Das Geschäft mit dem Geschäft.

Das Phänomen kennt man, oder?!

Sieht nach Spaß aus. Oder Angst.

Hier geht es übrigens zu Jessies Blog oaeblog.com, auf dem sie noch mehr Erlebnisse aus Deutschland schildert. (red)