Wolfsburg 

Wolfsburg: Ehemalige Gaststätte steht in Flammen – der Schaden ist immens!

Die Berufsfeuerwehr war mit den Freiwilligen Feuerwehren Vorsfelde, Hehlingen, Nordsteimke, Almke, Reislingen, Neuhaus und Ehmen mit rund 80 Kameraden im Einsatz.
Die Berufsfeuerwehr war mit den Freiwilligen Feuerwehren Vorsfelde, Hehlingen, Nordsteimke, Almke, Reislingen, Neuhaus und Ehmen mit rund 80 Kameraden im Einsatz.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Reislingen

Wolfsburg. Großbrand in Wolfsburg! In Hehlingen ist am späten Montagabend eine ehemalige Gaststätte abgebrannt – der Schaden ist laut Polizei immens.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden gegen 23.15 Uhr in die Straße Katthagen gerufen. Als sie dort ankamen, schlugen ihnen bereits meterhohe Flammen aus dem Dachgeschoss entgegen. Die ehemalige Gaststätte stand in Vollbrand!

Wolfsburg: Brandort derzeit nicht betretbar

Gegen 2.50 Uhr hatten die rund 80 Feuerwehrleute die Flammen gelöscht, die Nachlöscharbeiten dauerten noch länger an.

Der gesamte Kreuzungsbereich war stundenlang gesperrt – und damit die Ortsdurchfahrt Hehlingen.

Die Polizei Wolfsburg hat den Brandort inzwischen beschlagnahmt. Wann die Experten ihre Arbeit aufnehmen können, ist noch unklar. Offenbar ist das Obergeschoss nicht mehr begehbar, Teile des Dachs sind eingestürzt.

Zum Glück stand das Gebäude leer. Verletzt wurde niemand.

Experten versuchen herauszufinden, was den Brand verursacht hat. Die Ermittler schließen Brandstiftung nicht aus. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden bei rund 200.000 Euro liegen.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Die Polizei Wolfsburg sucht dringend Zeugen, die Hinweise geben können. Die Telefonnummer der Polizei lautet 05361/46460. (ck)