Wolfsburg 

VfL Wolfsburg gegen AS St. Étienne: Ungewöhnliche Fan-Prügelei nach Spielende

Fans von AS St. Étienne zündeln bei der Europa-League-Partie beim VfL Wolfsburg.
Fans von AS St. Étienne zündeln bei der Europa-League-Partie beim VfL Wolfsburg.
Foto: imago images / regios24

Wolfsburg. Für den VfL Wolfsburg ging es um nichts mehr: Für die Wölfe stand vor der Europa-Leauge-Partie gegen AS St. Étienne bereits der Einzug in die K.o.-Phase fest. Mit 1:0 schickte der VfL Wolfsburg in einem höhepunktarmen Spiel die Gäste aus Frankreich nach Hause.

Doch abseits des Platzes ging es heiß her. Ob sich der Frust der französischen Fans auf Grund des Ausscheidens Bahn brach?

Die Polizei Wolfsburg spricht zwar von einem Einsatz „ohne nennenswerte Vorkommnisse“, dennoch kam es zu einer skurrilen Schlägerei. Die VfL-Anhänger hatten damit wahrlich nichts am Hut.

__________________________

Mehr Themen:

__________________________

VfL Wolfsburg - AS St. Étienne: Gäste-Fans gehen aufeinander los

Schon am Vormittag reisten die ersten Gäste-Fans überwiegend mit Bussen oder Autos an. Darunter etwa 350 gewaltbereite Anhänger, schätzt die Polizei. Nach einem Fan-Marsch zum Stadion, fanden sich insgesamt 1000 St. Étienne-Unterstützer in der Arena ein. Während des Marsches als auch im Stadion zündelten sie bereits mit Pyrotechnik.

Zuvor entdeckte die Polizei bei Kontrollen Drogen und nicht erlaubte Böller - insgesamt schrieb sie 23 Anzeigen. Zu einer Prügelei kam es auch: Allerdings nicht zwischen den beiden Fanlagern, sondern unter Fans des französischen Clubs. (mb)