Wolfsburg 

Wolfsburg: Akkus von E-Bikes geraten in Brand – mit fatalen Folgen

Brennende E-Bike-Akkus sorgten für einen Einsatz der Feuerwehr in Wolfsburg. (Symbolbild)
Brennende E-Bike-Akkus sorgten für einen Einsatz der Feuerwehr in Wolfsburg. (Symbolbild)
Foto: imago images / Patrick Scheiber

Am Sonntagmorgen, gegen 9.45 Uhr, wurde die Feuerwehr Fallersleben zu einem Brand bei Wolfsburg gerufen. Wie sich später herausstellen sollte, waren Akkus von E-Bikes dafür verantwortlich.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte kam bereits dichter Rauch aus dem Keller und dem Erdgeschoss des Familienhauses. Die Bewohner des Hauses auf der Otto-Heinrichs-Straße konnten sich selbst ins Freie retten.

+++ Wolfsburg: Mann brutal zugerichtet – Polizei sucht Zeugen +++

Wolfsburg: E-Bikes sorgen für Hausbrand

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde zusätzlich die Berufsfeuerwehr Wolfsburg alarmiert, teilte die Polizei mit.

Die Feuerwehr brauchte eine Stunde um das Feuer zu löschen. Dabei mussten die Einsatzkräfte ein Übergreifen des Feuers auf das Nachbarhaus verhindern. Denn die Keller der Häuser waren miteinander verbunden. Das sorgte in dem Nachbarhaus für eine starke Rauchentwicklung.

Somit musste auch das Nachbargebäude von Rauch befreit werden. Weitere zwei Stunden dauerten die Nachlöscharbeiten. Das Haus wurde anschließend ebenfalls von der Feuerwehr belüftet.

+++ Wolfsburg: DIESES Restaurant kommt in die Designer Outlets +++

Akkubrand unklar

Der Eigentümer des Hauses wurde vom Rettungsdienst untersucht, da er durch einen eigenen Löschversuch Rauch eingeatmet hatte.

Wieso die Akkus der E-Bikes in Brand geraten sind, wird derzeit noch ermittelt. Insgesamt waren mehr als 30 Kräfte im Einsatz. Gegen 14 Uhr war der Einsatz beendet.