Wolfsburg 

Wolfsburg: Stadt irritiert mit diesem Weihnachtsbild – „Ist das echt ...?"

Ein Foto der Stadt Wolfsburg zeigt die bittere Realität nach Weihnachten.
Ein Foto der Stadt Wolfsburg zeigt die bittere Realität nach Weihnachten.
Foto: Jochen Lübke/dpa, Screenshot: Stadtverwaltung Wolfsburg/Twitter

So sieht sie aus: Die bittere Realität nach den Feiertagen! Ein Foto aus dem Rathaus in Wolfsburg sorgt derzeit für reichlich Irritation aber auch für Gelächter.

Stadt Wolfsburg postet Foto aus dem Rathaus: "Aus mit der Herrlichkeit!"

„Der ist doch noch gut“, schreibt ein User auf Facebook. „Ist das Foto echt?“, fragt eine andere ungläubig. Die Stadtverwaltung Wolfsburg verspricht: Ja ist es! Und fragt: „Tja, keine Ahnung. Meint ihr, der kann weg?“

Unter dem Hashtag #BisBaldBaumi hat die Stadt auf Twitter und Facebook ein Bild eines sicherlich einst mal prächtigen Weihnachtsbaumes veröffentlicht. Jetzt aber – gut zwei Wochen nach den Feiertagen – ist von Glanz und Gloria nicht mehr viel übrig geblieben.

Weihnachtsbaum im Rathaus Wolfsburg: Das blieb von ihm übrig

Auf dem Bild zu erkennen ist das Foyer der Stadtverwaltung. Mittendrin steht ein Nadelbaum – völlig kahl und braun – gebettet auf einem Teppich voller Nadelblättern.

Am Dienstag veröffentlichte die Stadt Wolfsburg das Foto und weist darauf hin: Es ist Aus mit der „weihnachtlichen Herrlichkeit“! Zeit sich um die Entsorgung zu kümmern.

Und dafür informiert die Stadt mit ihrem Posting über die vorgesehen Abfuhrtage.

----------------------------------------

Mehr Themen Nachrichten auf News38.de

----------------------------------------

Wolfsburg: Hier könnt ihr eure Weihnachtsbäume los werden

Die Bäume müssen am jeweiligen Tag morgens bis 6 Uhr an die Gehwege, den Fahrbahnrand beziehungsweise an die Müllbehälter-Standplätze gelegt werden. Weil die Bäume kompostiert würden, müsse jeglicher Baumschmuck wie Lametta oder Weihnachtskugeln vorher entfernt werden, betont die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS).

Und Achtung: Die Weihnachtsbäume dürfen nur maximal zwei Meter lang sein. Größere Exemplare sollten vorher auf die entsprechende Länge zersägt werden.

Für die manche Einwohner mag die Erinnerung etwas zu spät kommen. Denn da wurden die Bäume schon am Vortag abgeholt. Aber mancherorts könnt ihr eure gerupften Ex-Nadel-Bäume noch rechtzeitig loswerden.

Das ist der Abfuhrplan für Wolfsburg:

  • Montag, 06. Januar: Velstove, Brackstedt, Warmenau, Kästorf
  • Dienstag, 07. Januar: Stadtmitte, Rothenfelde, Schillerteich, Sandkamp
  • Mittwoch, 08. Januar: Hohenstein, Heßlingen, Hageberg komplett, Laagberg
  • Donnerstag, 09. Januar: Wohltberg, Ostsiedlung, Hellwinkel, Steimker Berg, Reislingen West und Windberg
  • Montag, 13. Januar: Teichbreite mit Bürgerkämpe, Wendschott
  • Dienstag, 14. Januar: Eichelkamp, Klieversberg, Köhlerberg, Rabenberg, Neuhaus
  • Mittwoch, 15. Januar: Alt-Wolfsburg, Kreuzheide, Tiergartenbreite
  • Donnerstag, 16. Januar: Mörse, Große Kley
  • Montag, 20. Januar: Almke, Kerksiek
  • Dienstag, 21. Januar: Ehmen (ohne Kerksiek)
  • Mittwoch, 22. Januar: Fallersleben (Montagtour der Biotonne)
  • Donnerstag, 23. Januar: Fallersleben (Dienstagtour der Biotonne)
  • Freitag, 24. Januar: Sülfeld
  • Montag, 27. Januar: Reislingen Dorf (mit Neubaugebiet) und Reislingen Südwest (ohne Reislingen West und Windberg )
  • Dienstag, 28. Januar: Vorsfelde
  • Mittwoch, 29. Januar: Barnstorf, Hehlingen, Waldhof
  • Donnerstag, 30. Januar: Hattorf, Heiligendorf, Neindorf
  • Freitag, 31. Januar: Nordsteimke
  • Montag, 03. Februar: Westhagen, Detmerode

(aj)