Wolfsburg 

Wolfsburg: Mann wird von Türsteher weggeschickt – er kehrt bewaffnet zurück

Weil ein Türsteher einen Mann nicht in eine Kneipe ließ, griff dieser zu einem Messer. (Symbolbild)
Weil ein Türsteher einen Mann nicht in eine Kneipe ließ, griff dieser zu einem Messer. (Symbolbild)
Foto: imago images / Horst Galuschka

Wolfsburg. Hinterhältiger Angriff auf einen Türsteher in Wolfsburg! Der 27-Jährige arbeitete am frühen Sonntagmorgen in der Kneipenmeile Kaufhof, als er einem jungen Mann den Zutritt in eine Gaststätte verwehrte.

Daraufhin soll sich der Mann, der zu diesem Zeitpunkt eine runde Wintermütze getragen haben soll, davongemacht haben. Doch nur rund eine Stunde später kehrte er zurück – bewaffnet.

Wolfsburg: Messerattacke auf Türsteher – Polizei bittet um Hinweise

Gegen 6.20 Uhr erreichte er die Gaststätte. Der 27-jährige Türsteher aus Wolfsburg war dort noch immer im Dienst. Plötzlich soll der Mann, dem er eine Stunde zuvor den Zutritt verweigert hatte, mit dem Messer von hinten auf ihn eingestochen haben. Verletzt wurde der Türsteher glücklicherweise nicht – seine Weste war mit Metall verstärkt und konnte Schlimmeres verhindern.

----------------------------------------

Mehr Nachrichten auf News38.de

----------------------------------------

Nach dem Angriff flüchtete der Täter. Der Türsteher gibt an, ein Messer mit offener Klinge in der Hand des davonstürmenden Angreifers gesehen zu haben. Er beschreibt den Mann als schlank, mit dunkler Hautfarbe, etwa 25 Jahre alt und 1.70 Meter groß. Bei der Tat soll er einen dunklen Kapuzenpullover getragen haben.

Wenn du der Polizei Wolfsburg Hinweise zu dem Vorfall oder zur Identität des Angreifers geben kannst, dann melde dich unter der 05361/464-60. (at)