Wolfsburg 

Wolfsburg: Mann betritt Wettbüro – als er IHN sieht, ruft er sofort die Polizei

Ein Mann hat ein Wettbüro in Wolfsburg betreten. Dort traf er ausgerechnet denjenigen, der ihn Tage zuvor niederstechen wollte. (Symbolbild)
Ein Mann hat ein Wettbüro in Wolfsburg betreten. Dort traf er ausgerechnet denjenigen, der ihn Tage zuvor niederstechen wollte. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Wolfsburg. Als ein Mann in Wolfsburg ein Wettbüro betreten hat, hatte er vermutlich nicht geahnt, dass er ausgerechnet auf diese Person dort treffen würde.

Denn wie die Polizei berichtet, traf der Türsteher in dem Wettbüro auf einen 17-Jährigen, der ihn wenige Tage zuvor in Wolfsburg mit einem Messer attackiert hatte und seither auf der Flucht war.

Wolfsburg: 17-Jähriger geht mit Messer auf Türsteher los

Der Vorfall auf Wolfsburgs Kneipenmeile Kaufhof ereignete sich bereits am 5. Januar gegen 6.20 Uhr. Zunächst hatte ein Mann versucht, eine Kneipe zu betreten. Der Türsteher wies ihn ab.

Daraufhin kehrte der Mann mit einem Messer zurück. Laut Polizei soll er hinterrücks auf den Türsteher eingestochen haben. Nur die mit Metall verstärkte Weste des Türstehers habe diesen davor bewahrt, verletzt zu werden. Unmittelbar danach flüchtete der Täter.

--------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

------------------------------------

Wenige Tage später, am 10. Januar, hat der Türsteher den 17-jährigen Tatverdächtigen dann in einem Wettbüro erkannt. Daraufhin habe er ihn festgehalten, bis die Polizei entraf.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig hat eine Ermittlungsrichterin nun Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen. (abr)