Wolfsburg 

Wolfsburg: 34-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr – Details schockieren

Symbolbild
Symbolbild
Foto: dpa

Wolfsburg. Ein Fußgänger hat in der Nacht eine schreckliche Entdeckung in Wolfsburg gemacht.

Als er gegen 1.50 Uhr auf der Heinrich-Nordhoff-Straße in Wolfsburg unterwegs war, kam er direkt auf einen schweren Unfall zu. Sofort alarmierte er Polizei und Rettungskräfte.

Wolfsburg: Mann nach Unfall in Lebensgefahr

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat ein 34 Jahre alter Rollerfahrer auf gerader Strecke die Kontrolle über den Roller verloren. Er sei gegen einen Bordstein am Mittelstreifen gestoßen und danach gestürzt.

+++Hannover Flughafen: Schock für Passagiere! Nach ihrer Landung erleben sie einen echten Albtraum+++

Jetzt schwebt der Mann aus dem Landkreis Gifhorn laut Polizei in Lebensgefahr. Und auch seine 29 Jahre alte Mitfahrerin – ebenfalls aus dem Kreis Gifhorn – liege schwer verletzt im Krankenhaus.

Ohne Helm und Führerschein in Wolfsburg unterwegs

Die Polizei musste am Unfallort nach eigenen Angaben feststellen, dass beide keinen Helm trugen.

+++Braunschweig: Tödliches Tauben-Virus – das musst du jetzt wissen+++

Und noch eine böse Überraschung gab es während der Unfallaufnahme: Der 34-Jährige habe keine Fahrerlaubnis für den Roller gehabt. Außerdem sei das Fahrzeug gestohlen gewesen. (abr)