Wolfsburg 

VW: Irre 8-Tage-Woche geplant – DAS steckt dahinter

VW startet außerdem eine Social-Media-Aktion. (Symbolbild)
VW startet außerdem eine Social-Media-Aktion. (Symbolbild)
Foto: imago images / imagebroker

Wolfsburg. Eine Woche hat sieben Tage – das ist jedem klar. Doch VW will das ändern. Zumindest temporär. Der Konzern aus Wolfsburg führt in Kürze eine Acht-Tage-Woche ein.

Das hat die Stadt Wolfsburg nun angekündigt. Und das hat auch einen Grund. Denn die Stadt will damit die „Verbundenheit zu VW“ noch mehr zum Ausdruck bringen. Und das soll die 8-Tage-Woche richten.

VW führt 8-Tage-Woche ein – das steckt dahinter

„Am 10. Februar beginnt überall in Wolfsburg eine neue Zeit: Die 8-Tage-Woche“, kündigt die Stadt Wolfsburg an. Mit dieser Maßnahme soll einerseits das „langjährige partnerschaftliche Miteinander“ der Stadt und VW gezeigt werden.

Aber vor allem geht es noch um etwas anderes: den neuen Golf 8! Der ist endlich auf dem Markt und das soll auch gebührend gefeiert werden.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs erklärt: „Wir Wolfsburger haben eine einzigartige, tiefe Verbundenheit mit Volkswagen. Wir haben schon so viel gemeinsam geschafft – Höhen und Tiefen durchlebt. Und nicht zuletzt ist und bleibt der Golf unser Vorzeige-Wolfsburger. Deshalb gebührt ihm ein eigener Feiertag.“

+++Wolfenbüttel: Das ist der verrückteste Dönerverkäufer der Region+++

Golf-8 soll eigenen Feiertag bekommen

Und so soll das ganze funktionieren: Im Rahmen der 8-Tage-Woche werden die üblichen 7 Wochentage in 21-Stunden-Tage gegliedert – so dass am Ende ein zusätzlicher 8. Tag entsteht: der Golf-8-Tag.

Als erster Golf-8-Tag wurde jetzt der Sonntag, 16. Februar, festgelegt.

Das bedeutet für Wolfsburger: Sie haben an dem Sonntag nicht nur frei, sondern können auch an dem Tag feiern!

-------------------------------

Mehr von VW:

-------------------------------

Hashtag-Aktion zur 8-Tage-Woche – So kannst du mitmachen

Während der 8-Tage-Woche findet auch extra eine Aktion im Social Media statt: die 8er-Kussmund-Aktion. Dabei kannst auch du mitmachen!

Bei Facebook oder Instagram kannst du ein Kussmund-Selfie mit #8TageWoche posten. Auch ein paar Wolfsburger Berühmtheiten haben schon mitgemacht, zum Beispiel Fußballerin Alexandra Popp oder Kult-Optiker Ehme de Riese.

So sieht der Kussmund aus:

Die Selfies werden dann ihm am 16. Februar im Rahmen der Abschlussveranstaltung in einer Lichtshow an die Außenfläche des Phaeno projiziert. Der Golf-8-Tag soll außerdem gebührend mit mehreren musikalischen Highlights wie dem Auftritt von „Geier Sturzflug“ gefeiert werden. (fno)