Wolfsburg 

Wolfsburg: Grusel-Wohnung im leeren Hochhaus – darum geht in Detmerode jetzt die Angst um

Im 17. Stockwerk des Don Camillo-Hochhauses in Wolfsburg brennt noch Licht.
Im 17. Stockwerk des Don Camillo-Hochhauses in Wolfsburg brennt noch Licht.
Foto: Helge Landmann / regios24

Wolfsburg. Ganz schön unheimlich – im seit Monaten leerstehenden „Don Camillo“-Hochhaus in Wolfsburg brennt noch Licht. Und zwar in einer einzigen Wohnung. Im 17. Stock, wie zunächst die „Wolfsburger Nachrichten“ berichteten.

In Detmerode wundert und gruselt man sich – wenn auch nur augenzwinkernd. Mysteriös ist das Licht in Wolfsburg allemal. Denn seit Juli wohnt niemand mehr in dem Hochhaus an der Theodor-Heuss-Straße. Oder etwa doch?

Wolfsburg: Neuland will Hochhäuser sanieren

Die Neuland-Wohnungsgesellschaft will das Asbest belastete Gebäude entkernen und den Rohbau modern ummanteln – gleiches gilt für „Peppone“ nebenan. Jahrelang hatte es Diskussionen um einen möglichen Abriss der beiden Wahrzeichen Detmerodes gegeben.

Das einsame Licht amüsiert jetzt aber auch die Neuland. „Allerdings ist es für uns nicht so relevant, weswegen wir auch nicht nachgesehen haben, was da an Leuchtmitteln nun genau brennt“, so Sprecherin Janina Thom zu news38.de.

Klar ist: Der Strom wurde nicht abgestellt – anders als etwa beim „Kettenhochhaus“ in der Dessauer Straße. Unter anderem benötigten die Bauarbeiter künftig ja den Aufzug, so Thom.

„Deshalb kann es sein, dass es sich um eine Lampe handelt, die nicht mehr angesteuert werden kann. Oder es hat jemand vergessen, das Licht auszumachen. Also tatsächlich ganz banal“, schreibt die Sprecherin.

Bald leuchtet es noch mehr in Detmerode

Dass etwa ein Obdachloser im „Don Camillo“ Schutz sucht, glaubt die Neuland nicht. Beide Gebäude seien gesichert, es könne niemand unbefugt einsteigen. „Wir haben hier auch keine Formen von Vandalismus erlebt“, so Thom.

Und jetzt, wo die Baustelle komplett eingerichtet sei, werde das auch nicht mehr passieren. Für die Bauarbeiten benötigten die Mitarbeiter dort vor Ort Licht – daher die „Vorwarnung“ an alle Detmeroder: „Aus dem Grund wird es zukünftig noch weitere beleuchtete Zimmer geben!“

--------------

Mehr von uns:

--------------

Mehr zum Thema kannst du auch bei den „Wolfsburger Nachrichten“ lesen. (ck)