Wolfsburg 

Wolfsburg: Gänse-Plage immer heftiger – „Konnte gerade noch ausweichen“

Die raugänse besiedeln Wolfsburg. Viele sind von ihnen genervt!
Die raugänse besiedeln Wolfsburg. Viele sind von ihnen genervt!
Foto: imago images / blickwinkel

Wolfsburg. Es ist ein bekanntes Problem in Wolfsburg – doch dieses Jahr scheint es sogar noch schlimmer zu sein, so der Eindruck einiger Wolfsburger. Die Graugänse sind wieder da. In Scharen!

Am Allersee, am Schillerteich – „Warum sind das dieses Jahr eigentlich so viele?“, fragt sich ein Mann aus Wolfsburg. Die Tiere könnten vielen nämlich nicht nur lästig, sondern auch gefährlich werden.

Wolfsburg: Gänse-Plage nervt Auto- und Fahrradfahrer

Der Mann aus Wolfsburg berichtet, er sei zum Fahrradfahren am Schillerteich unterwegs gewesen. Dann passierte es.

„Heute ist mir so ein Gockel vors Fahrrad gelaufen. Konnte gerade noch ausweichen. Die Vögel sind nicht nur für Autofahrer gefährlich sondern auch für Radfahrer.“

+++ VW Golf rutscht runter – trotzdem räumt er richtig ab! +++

Auch die Stadt Wolfsburg ist sich der Situation um die „hohe Gänsepopulation“ bewusst. Aktuell leben besonders viele Gänse

  • an innerstädtischen Teichen (zb. Schillerteich)
  • am Allersee
  • im Barnbruch
  • und im Drömling.

Weil immer wieder Gänse auch auf und über die Straße gelaufen waren, wurde unter anderem nun Hinweisschilder aufgestellt. Außerdem wurde ein Zaun am Berliner Ring, im Bereich der Kreuzung Nordsteimker Straße bis etwa gegenüber dem VfL Nachwuchsleistungszentrum, installiert.

----------------

Mehr Themen:

Maddie McCann: Staatsanwalt räumt ein – es gibt keinen Beweis...

Wetter in Niedersachsen: Unwetter fegt über die Region – aber die Gefahr ist noch nicht vorüber!

A2: Schwerer Unfall nach Starkregen! Horror Wochenende für Autofahrer

----------------

Tiere sollen umgesiedelt werden

Probeweise sollen einige der Tiere bald auch auf Gewässer in den Barnbruchwiesen umgesiedelt werden.

In der vergangenen Woche wurden außerdem viele der Gänse bereits eingefangen und mit einem Ring am Rein versehen, berichtet die Stadt. Einige Vögel haben zudem Halsmanschetten mit einem individuellen Code bekommen, der es Vogelfreunden erlaubt, die Gänse auch in der freien Landschaft sicher zu identifizieren.

+++ C&A: Corona-Razzia in Hannover – DAS wird der Modekette jetzt vorgeworfen +++

Diese Beobachtungen werden dann in einem Internetportal (www.geese.org) gesammelt. Hier können Beobachter mehr Informationen zu dem jeweiligen Tier bekommen, und die Daten werden für die verschiedenen Aspekte der Zugvogelforschung analysiert. (fno)