Wolfsburg 

Wolfsburg: Paar will heiraten – doch ausgerechnet er soll draußen bleiben

In Wolfsburg will sich ein Paar trauen lassen, doch die speziellen Regeln des Standesamts sorgen für Unmut. (Symbolbild)
In Wolfsburg will sich ein Paar trauen lassen, doch die speziellen Regeln des Standesamts sorgen für Unmut. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. Eine Hochzeit im engsten Kreise der Familie, gezwungenermaßen. Doch ein Paar beklagt gegenüber den „Wolfsburger Nachrichten“, dass die Regeln bei ihrer Trauung außergewöhnlich streng und unverhältnismäßig seien.

Sie wollen sich diesen Freitag in der Verwaltungsstelle Wolfsburg-Fallersleben das Ja-Wort geben.

Dabei sein dürfen acht Personen, inklusive Trauzeugen. Wer allerdings draußen bleiben muss: Der fünfjährige Enkel der Braut. Er, so beklagt das zukünftige Ehepaar, wird als Erwachsener gezählt.

Wolfsburg: „Warum setzt die Stadt die Landesverordnung nicht um?

Der Bräutigam erläutert: „Die Stadt will im Trauzimmer der Verwaltungsstelle in Fallersleben nur acht Personen inklusive Standesbeamter zulassen.“ Dabei seien mit sieben Personen schon nur die engsten Familienangehörigen anwesend.

„Warum wird ein fünfjähriges Kind wie ein Erwachsener gewertet?“, fragt seine Verlobte. „Und warum setzt die Stadt die Landesverordnung nicht um? Danach gibt es eine solche Beschränkung doch gar nicht.“

____________

Mehr Themen aus Wolfsburg:

____________

Standesbeamer sagt Eheleuten „wir könnten ja den Enkel draußen lassen“

Wie die „Wolfsburger Nachrichten“ schreiben, bemängelt das Paar unterschiedliche Informationen zu Eheschließungen seitens der Stadt. Auf der Interseite der Stadt Wolfsburg finden sich keine angepassten Bestimmungen zur Heirat in Zeiten von Corona. Dort heißt es weiterhin: Im Trauzimmer Rathaus Fallersleben dürfen maximal 25 Personen erscheinen.

Ein Standesbeamter haben dem Paar gesagt, „wir könnten ja den Enkel draußen lassen“.

Warum, anders in der Landesvorordnung festgehalten, nur acht Leute zugelassen sind, kannst du bei den „Wolfsburger Nachrichten“ nachlesen. (mb)