Wolfsburg 

Wolfsburg: Unheimliche Serie geht weiter – HIER hat das Kleber-Phantom diesmal zugeschlagen

Das Kleberphantom in Wolfsburg hat sich erneut an einem VW vergriffen.
Das Kleberphantom in Wolfsburg hat sich erneut an einem VW vergriffen.
Foto: imago images / Fotostand; Polizei Archivbild (Montage: News38)

Wolfsburg. Nicht schon wieder! Das unheimliche Kleber-Phantom hat erneut in Wolfsburg zugeschlagen.

Und erneut ging der Täter in Wolfsburg nach seinem altbekannten Muster vor...

Wolfsburg: Kleber-Attacken auf vier VW-Fahrzeuge

Mindestens vier Fahrzeuge traf es diesmal. Schöne Bescherung, so kurz vor Weihnachten...

Der Polizei Wolfsburg sind Fälle aus dem Stadtteil Teichbreite (An der Teichbreite) und aus Fallersleben (Lange Stücke) bekannt, wie die Beamten am Dienstag berichten.

Demnach hat der Täter es wieder nur auf VW-Modelle abgesehen. Er hat drei VW Golf sowie einen VW T-Roc mit Flüssigkleber bespritzt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

------------------------------------

Der Tatzeitraum in der Teichbreite lässt sich nur spärlich eingrenzen; zugeschlagen hat das Phantom hier irgendwann zwischen Samstag, 12. Dezember (12 Uhr) und Samstag, 19. Dezember (10.30 Uhr).

In Fallersleben kam es am vergangenen Montag, 21. Dezember, zwischen 12 und 20.30 Uhr zur Tat.

Wolfsburg: Schadenssumme nähert sich Zwei-Millionen-Marke

Die Polizei jagt das Kleber-Phantom inzwischen seit drei Jahren. In der Zeit hat der Täter bereits rund 800 Autos mit Flüssigkleber bespritzt.

Der Schaden beläuft sich inzwischen schon fast auf unfassbare zwei Millionen Euro.

+++ Kleber-Phantom in Wolfsburg wütet weiter – das macht es so schwer, den Täter zu finden +++

Ermittler hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung

Wie immer hoffen die Ermittler auf den entscheidenden Hinweis, um dem Spuk in Wolfsburg ein Ende zu bereiten. Hast du etwas Auffälliges beobachtet? Dann melde dich telefonisch bei den Ermittlern unter der Nummer 05361/46460. (ck)