Wolfsburg 

Wolfsburg: Historisches Haus unterm Hammer – der Erlös sorgt für eine Überraschung

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude ging für ein kleines Vermögen an den Höchstbietenden. (Symbolbild)
Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude ging für ein kleines Vermögen an den Höchstbietenden. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / agefotostock

Gebäude unterm Hammer – das war wohl das Motto am Samstag. Denn im Zuge einer Grundstücksauktion wurden insgesamt 29 Immobilien zum Verkauf angeboten. Darunter auch ein Haus aus Wolfsburg!

Das historische Gebäude in Wolfsburg wurde am Ende für eine sehr stolze Summe an den Höchstbietenden versteigert.

Wolfsburg: Geschichtsträchtige Immobilie am Mittelkanal

1926 wurde das ehemalige Schleusenwärterhaus am Mittelkanal in Wolfsburg-Sülfeld gebaut. Bis 2010 diente das Haus den Angestellten im Binnenschiffsverkehr als Dienstgebäude. Jetzt steht die historische Behausung unter Denkmalschutz.

>>> Wolfsburg: Falscher Professor will Rentner ausrauben – was er ihm auftischt, ist einfach nur geschmacklos <<<

Die Norddeutsche Grundstücksauktion AG bot bei der Versteigerung am Samstag das Schleusenwärterhaus an. Das gesamte Grundstück wird im Auktionskatalog auf 1.944 Quadratmeter geschätzt und verfügt dabei über eine Wohnfläche von 245 Quadratmeter.

Wolfsburg: Unglaublicher Erlös für Schleusenwärterhaus

Der Mindestbetrag lag mit 95.000 Euro bereits bei einer stolzen Summe. Schnell trieben die Gebote allerdings in die Höhe. Obwohl die Immobilie fast 100 Jahre alt und damit stark sanierungsbedürftig ist, ging sie für ein kleines Vermögen an den neuen Besitzer. 223.000 Euro war einem bisher unbekannten Bieter das historische Gebäude wert.

-------------------------------

Weitere Nachrichten aus Wolfsburg:

Wolfsburg: Dieser Laden ist unschlagbar – und räumt schon wieder drei Sterne ab!

Wolfsburg: Pop-Up Freizeitpark geplant! So soll's trotz Corona funktionieren

Hund in Wolfsburg: Anwohner beschweren sich über Vierbeiner – jetzt reagiert die Stadt

-------------------------------

In derselben Auktion kamen außerdem Immobilien aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen unter den Hammer. (neb)