Wolfsburg 

Wolfsburg: VW Tiguan kracht durch Brückengeländer – Auto stürzt in die Tiefe!

Wolfsburg: Am frühen Sonntagmorgen hat sich in der Stadt ein schlimmer Unfall ereignet.
Wolfsburg: Am frühen Sonntagmorgen hat sich in der Stadt ein schlimmer Unfall ereignet.
Foto: Polizei Wolfsburg

Schlimmer Unfall in Wolfsburg! Ein VW-Fahrer hatte am frühen Sonntagmorgen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und mit seinem Tiguan ein Brückengeländer durchbrochen.

Der 29-Jährige aus Wolfsburg krachte daraufhin rund zwei Meter in die Tiefe.

Wolfsburg: Schwerer Unfall!

Der VW-Fahrer befand sich laut Polizei um kurz nach 6 Uhr auf der Käthe-Paulus-Straße in Richtung Von-Droste-Hülshoff-Straße, als das Unglück passierte.

Aus noch ungeklärter Ursache kam der Mann plötzlich in Höhe der Grabenüberführung von der Straße ab und durchbrach das Brückengeländer. Der Tiguan stürzte danach in die Tiefe und landete kopfüber im Graben, berichtet die Polizei Wolfsburg.

Der 29-Jährige zog sich dabei Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in das Wolfsburger Klinikum gebracht. Noch laufen die genauen Ermittlungen, die Polizei nahm bei dem Verletzten allerdings einen starken Alkoholgeruch wahr. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille.

---------------------------------

Mehr News aus Wolfsburg:

---------------------------------

Seinen Führerschein ist das Unfallopfer jetzt erst mal los. Das Auto vorerst auch.

Am VW entstand ein Totalschaden. Laut Polizei Wolfsburg liegt der Gesamtschaden bei gut 62.500 Euro. (jhe)