Wolfsburg 

Wolfsburg: Autoknacker-Bande schlägt gnadenlos zu – bei der Flucht wird es richtig gefährlich

In Wolfsburg schlugen erneut Auto-Diebe zu. (Symbolbild)
In Wolfsburg schlugen erneut Auto-Diebe zu. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Panthermedia

Wolfsburg bleibt von dreisten Autodieben gebeutelt.

Gleich drei Fahrzeuge wurden zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen in Wolfsburg entwendet. Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen den Taten aus. Einen der Diebe können Beamte später in Brandenburg stellen. Doch dann wird es richtig gefährlich.

Wolfsburg: Dreiste Diebe schlagen gleich drei Mal zu

Autobesitzer in Wolfsburg haben es nicht leicht. Immer wieder kommt es zu Diebstählen, auch von Autoreifen oder sogar Katalysatoren (mehr dazu >> hier und >> hier).

+++ Wolfsburg: Unfassbare Szenen am Samstagabend – „Eine italienische Enklave in Deutschland“ +++

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen traf es die Wolfsburger aber besonders hart: Gleich drei Diebstähle in nicht einmal 24 Stunden verzeichnete die Polizei. Hier wurden die Fahrzeuge entwendet:

  • Sauerbruchstraße, zwischen 14 und 16 Uhr am Montag
  • Am Mossholz, Ortsteil Neindorf, zwischen 22.30 Uhr am Montag und 7.30 Uhr am Dienstag
  • Lünnewelle, Ortsteil Hehlingen, zwischen 21 Uhr am Montag und 4 Uhr am Dienstag

Die Polizei geht davon aus, dass alle drei Taten zusammenhängen. Der Gesamtschaden ist beachtlich. Die Polizei beziffert ihn auf mehr als 50.000 Euro. Vor allem ein fünf Jahre alter grauer Audi A6 Avant, der vor dem Haus des Besitzers stand, sowie ein viereinhalb Jahre alter Audi A5 Sportback, schlugen mit 30.000 und 20.000 Euro zu buche. Durch den Diebstahl eines 26 Jahre alten VW Golfs, den die Täter als drittes Fahrzeug entwendeten, entstand ein Schaden von weiteren 1500 Euro.

Gefährliche Szenen nach Autodiebstahl

Bei dem Diebstahl des Audi A5 kam es im Anschluss zur gefährlichen Verfolgungsjagd. In Brandenburg wurde eine Zeugin auf Schlangenlinien des Fahrers aufmerksam und verständigte die Polizei. Als die Beamten den Dieb stoppen wollten, trat der aufs Gaspedal.

--------------------------

Mehr aus Wolfsburg:

Wolfsburg: Rettungskräfte wollen verletztem Mann helfen – plötzlich greift er sie an

Wolfsburg: Großeinsatz im Kaufhof – es sollen sich brutale Szenen abgespielt haben

Wolfsburg: VW Tiguan kracht durch Brückengeländer – Auto stürzt in die Tiefe!

--------------------------

Dabei verursachte er einen Unfall, bei dem auch zwei weiter Fahrzeugen beschädigt wurden. Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. Der 24-jährige Autodieb musste allerdings in einem Krankenhaus behandelt werden. Dort hat ihm eine Richterin mittlerweile den Haftbefehl verkündet. (dav)