Wolfsburg 

Wolfsburg: Entgleister Enno am Hauptbahnhof – Reparatur dauert noch Monate

Wolfsburg: Der Enno konnte in der Zwischenzeit wieder auf die Gleise gestellt werden. (Archivbild)
Wolfsburg: Der Enno konnte in der Zwischenzeit wieder auf die Gleise gestellt werden. (Archivbild)
Foto: Bundespolizei Hannover

Wolfsburg. Vor etwa zwei Wochen sorgte ein besonderes Zugunglück in Wolfsburg für Schlagzeilen. Ein Regionalzug der Firma „Enno“ war entgleist. Der Grund dafür war offenbar menschliches Versagen.

Die Folge war ein Verkehrschaos im Hauptbahnhof Wolfsburg. Und die Reperaturarbeiten dauern wohl noch Monate.

Wolfsburg: Die Reparaturen an der Strecke sind noch nicht fertig

Zwar seien die Arbeiten an der Strecke fast abgeschlossen, berichtet die „Braunschweiger Zeitung“ (BZ). Allerdings müsse der Oberleitungsmast, der umgefahren wurde, noch komplett erneuert werden.

+++ Wolfsburg: Zug entgleist – Verspätungen und Ausfälle auch am Wochenende +++

Derweil dauert es wohl noch einige Monate, bis der entgleiste Enno wieder einsatzbereit ist. „Der Zug wird aktuell vermessen und der genaue Schaden an allen Bereichen des Zuges analysiert“, sagte Björn Pamperin, Sprecher der Metronom Eisenbahngesellschaft, gegenüber der BZ.

-------------

Mehr Themen:

Wolfsburg: „Flexo“ rollt an – damit kannst du bald durch die Stadt fahren

Wolfsburg: Unbekannte treten auf Mann ein – einer der Täter soll noch ziemlich jung sein

Lotto in Niedersachsen: Spieler räumen gleich mehrere Male ab! Zweien fehlte nur die Superzahl zum Jackpot

-------------

Erst dann könne die Reparatur beginnen. Das Unternehmen rechnet damit, dass der Enno noch mindestens neun Monate außer Gefecht ist.

Mehr zu dem Rangierunfall liest du bei der „Braunschweiger Zeitung“. (red)