Wolfsburg 

Wolfsburg: Kult-Kiosk-Wirt Giovanni Moschetto tot – VfL-Fans in tiefer Trauer! „Legende“

Giovanni Moschetto (Mitte) ist verstorben.
Giovanni Moschetto (Mitte) ist verstorben.
Foto: Mareike van Gerpen

Wolfsburg. Eine schlimme Nachricht aus Wolfsburg erschüttert die VfL-Fans: Die Kiosk-Legende Giovanni Moschetto ist verstorben.

Über Jahrzehnte versorgte er die Kicker-Generationen nicht nur vor den Fußballspielen mit kühlen Drinks und bunten Tüten. Am 1. April verstarb der Kult-Kiosk-Wirt aus Wolfsburg im Alter von 87 Jahren.

Wolfsburg nimmt Abschied von Kiosk-Legende

Doch vergessen wird ihn Wolfsburg nicht so schnell. Nicht nur für die VfL-Fans gehörte der Kult-Kiosk am Rothenfelder Markt zur Stadtgeschichte.

Seine Familie fand rührende Worte für seine Verabschiedung. „Er geht nicht weg, er ging nur voraus“, schrieben sie in einer Traueranzeige. „39 Jahre Kultkiosk – Vfl Wolfsburg, Arbeit und Leidenschaft werden unvergessen bleiben.“

Bei Facebook bekunden viele Fans ihr Mitgefühl und richten der Familie ihr Beileid aus. Nicht selten wird Giovanni als Legende bezeichnet.

Wolfsburg: DAS ist die Geschichte des Kult-Kiosks

Doch Giovannis Leben war nicht immer einfach. Wie die „Wolfsburger Nachrichten“ berichten, stand der gebürtige Sizilianer oftmals vor großen Herausforderungen. 1951 kam er als Gastarbeiter nach Wolfsburg und übernahm dort 28 Jahre später den Kiosk gegenüber des Amtsgerichts.

+++ Gambit Braunschweig: Neuer Anstrich! DARUM ist Restaurant blau +++

Doch erst 1993, nachdem der VfL in die Bundesliga aufstieg, verpasste der leidenschaftliche Fan seinem Pavillon den grün-weißen Anstrich. Damit hat er sich selber den Ruf des Kult-Wirts gegeben.

Doch viele Male sollte die Trinkhalle platt gemacht werden. 2017 stand es um die Zukunft des Kult-Kiosk schlecht. „Dieser Laden ist mein Lebensinhalt“, gestand er damals der „Wolfsburger Nachrichten“.

Moschetto bleibt Teil von Wolfsburg

Er schaffte es, trotz seiner mittlerweile 82 Jahren, die Trinkhalle bis Mitte 2020 am Leben zu halten. Danach rückten die Bagger an.

---------------------------

Mehr Themen aus der Stadt:

-----------------------------

Doch obwohl der Kult-Kiosk aus der Stadt verschwand, wird Giovanni Moschetto immer ein Teil von Wolfsburg bleiben. (mbe)

Wie Giovanni es schaffte, den Zapfenstreich viele Jahre zu verzögern, liest du bei den „Wolfsburger Nachrichten“.