Veröffentlicht inWolfsburg

Volksbank macht Filiale in Wolfsburg dicht – vor allem SIE stehen vor einem Problem

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Wolfsburg. 

Das war’s mit der Volksbank-Geschäftsstelle am Hansaplatz in Wolfsburg!

Die Filiale der Volksbank hat zum 14. April geschlossen. Vor allem für Senioren ist das aber ein Problem.

Volksbank-Filiale in Wolfsburg macht dicht – Senioren stehen vor Problem

Viele Kunden zieht es heutzutage gar nicht mehr in die Bankfilialen. Der Grund: Die Bankgeschäfte wie beispielsweise Überweisungen lassen sich problemlos online abwickeln. Vor allem seit der Pandemie greifen immer mehr Menschen auf elektronische Zahlmethoden zurück und verzichten auf Bargeld. Beratungen können auch telefonisch oder online stattfinden.

—————–

Das ist die Volksbank:

  • Die Volksbank ist eine Genossenschaftsbank
  • Die Idee dahinter: Auch kleine Leute können dort Geld ansammeln und Kredite erhalten
  • Von den 1197 Genossenschaftsbanken im Jahr 2008 gehören 480 zur Volksbank, 409 zur Raiffeisenbank und 167 zur Volks- und Raiffeisenbank

—————-

Was aber machen diejenigen, die in puncto Online-Banking nicht so firm sind? Die zieht es natürlich noch in die Bank-Filialen. Wenn dann eine solche schließt, stehen die Senioren vor einem Problem. So wie in der Tiergartenbreite in Wolfsburg, wie die „Wolfsburger Allgemeine Zeitung“ (WAZ) berichtet.

Problem in Wolfsburg: Die nächste Volksbank zu weit weg

Ein Vorstandsmitglied des Awo-Ortsvereins Wolfsburg hat seiner Sorge darüber nun Ausdruck verliehen. Es gebe zwar eine Selbstbedienungs-Filiale im Edeka-Center an der Allerstraße, doch der Weg dorthin sei für manch einen schlichtweg zu weit.

——————

Mehr aus Wolfsburg:

——————

Noch weiter sei übrigens der Weg zur nächsten Geschäftsstelle. Während die Edeka-Filiale knapp 700 Meter entfernt ist, müssten die Senioren bis zur nächsten Geschäftsstelle vier Kilometer zurücklegen. Auch die Bürgermeisterin der Nordstadt, Immacolata Glosemeyer, sieht in der Schließung der Filiale einen „schweren Schlag“, erklärt sie gegenüber der „WAZ“. Sie wolle sich noch einmal Gedanken um eine Lösung für die älteren Anwohner machen. (abr)