Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburg: Mann bewirft Polizisten mit Kaffeebecher – dann eskaliert die Situation

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Wolfsburg. 

Randale vor dem Klinikum in Wolfsburg!

Ein Mann ist dort völlig ausgerastet. Ein Mitarbeiter des Wolfsburger Klinikums hat daraufhin die Polizei gerufen. Als ein Beamter den Mann ansprach, eskalierte die Situation allerdings weiter.

Wolfsburg: Heftige Szenen vor Klinikum

Der Polizist wollte am Montagmorgen den Sachverhalt aufnehmen. Doch der 31-jährige Randalierer dachte gar nicht daran. Er warf einen Kaffeebecher nach dem 23-jährigen Polizeibeamten. Doch damit nicht genug.

Er versuchte, den Polizisten anzugreifen. Der wiederum konnte den Angriff abwehren. Allerdings stürzten beide dabei. Der 31-Jährige versuchte dann, den Polizisten in den Schwitzkasten zu nehmen und ihn zu schlagen und zu treten.

Wolfsburg: Polizist bei Rangelei verletzt

Der Polizist konnte sich wehren. Weitere Beamte eilten zur Unterstützung herbei. Gemeinsam konnten sie dem Mann Handfesseln anlegen und ihn in Gewahrsam nehmen.

————-

Mehr aus Wolfsburg:

VW in Wolfsburg: Blitz schlägt ein – Frühschicht fängt später an

VW: Panne bei Projekt! Schiff soll nach Wolfsburg fahren – doch es gibt ein Problem

Wolfsburg: Mann klettert am Baugerüst hinauf – plötzlich stürzt er mehrere Meter in die Tiefe

————-

Der 23-jährige Polizist wurde bei der Rangelei verletzt und musste im Klinikum versorgt werden. Danach konnte er aber weiter arbeiten. Der 31-Jährige hat nun Anzeigen wegen tätlichen Angriffs und Beleidigung kassiert. (abr)