Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburger ratlos! Eine Sache nervt ihn gewaltig – „Wie kann das sein?“

Wolfsburger ratlos! Eine Sache nervt ihn gewaltig – „Wie kann das sein?“

© IMAGO / imagebroker

Niedersachsen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Wolfsburg. 

Ein Mann aus Wolfsburg ist ganz schön verzweifelt.

Denn eine wichtige Sache fehlt für ihn in Wolfsburg. Seit Jahren versuche er schon etwas gegen das Problem zu unternehmen – bislang ohne Erfolg.

Wolfsburger kann es einfach nicht verstehen

Wolfsburg, die Heimatstadt von einem der größten Autobauer der Welt: Volkswagen. Der Konzern steckt mitten in der E-Offensive, Werke werden komplett auf Elektro-Mobilität umgerüstet. Der Trend geht auch bei Autofahrern in die vollelektrisch Richtung oder zumindest zum Hybrid. So geht es auch einem Mann aus Wolfsburg: Er wohnt in Westhagen und fährt ein E-Auto.

—————————–

Das ist die Stadt Wolfsburg:

  • Wolfsburg ist eine vergleichsweise junge Stadt: 1938 wurde sie als Sitz von VW gegründet
  • Ursprünglich diente sie als Wohnort für die Volkswagen-Mitarbeiter
  • Bis Mai 1945 trug die Stadt den Namen „Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben“
  • Mit rund 125.000 Einwohnern ist Wolfsburg heute die fünftgrößte Stadt in Niedersachsen
  • Im Jahr 2010 war das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf das höchste aller deutschen Städte

—————————–

Doch er steht an seinem Wohnort vor einem großen Problem: „Wie kann das sein, dass es in ganz Wolfsburg überall Elektrosäulen gibt, aber in Westhagen keine einzige?“, macht er seinem Ärger gegenüber News38 Luft. Seit Jahren versuche er mit der Stadt in Kontakt zu treten und etwas gegen die fehlende Ladesäule zu unternehmen – bislang ohne Erfolg.

Doch wo liegt das Problem in Wolfsburg Westhagen?

News38 hat bei der Stadt Wolfsburg nachgefragt und tatsächlich gibt es in Westhagen keine Ladesäule. Der Grund: „Für die Finanzierung [wird] aktuell noch ein Investor benötigt“, wie ein Sprecher erklärt. „In Detmerode konnte bereits ein Ladepark realisiert werden und auch für Westhagen will die Stadt Wolfsburg möglichst schnell eine öffentliche Ladeinfrastruktur schaffen.“

Wenn alles gut läuft, es einen Investor gibt und passende Flächen gefunden werden, könnten hier 12 Ladepunkte mit jeweils 200 Kilowatt enstehen. Im Rahmen der Förderung „Deutschlandnetz“ ist Westhagen nun als Förderbereich aufgenommen worden.

—————————–

Mehr aus Wolfsburg:

—————————–

Und das würde bestimmt einige Anwohner freuen: Auf fehlende E-Ladesäulen ist die Stadt schon ein paar Mal hingewiesen worden. (jko)

Dafür ändert Wolfsburg aber eine andere Sache in der Stadt, die dir sofort auffallen wird. Was das ist liest du >>>hier.