Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburg startet mit „Ehrensache“! Plötzlich sieht die Innenstadt ganz anders aus

Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Huch, was ist denn da in der Innenstadt von Wolfsburg los?

Die Stadt schaut immer bunter aus – mithilfe von Plakaten, Bänken und Mülleimern. Grund ist die neue Kampagne „Ehrensache“, die kommende Woche in Wolfsburg an den Start geht.

Wolfsburg startet mit „Ehrensache“ – DAS steckt dahinter

Einigen Besuchern ist es vielleicht schon aufgefallen: Die Porschestraße wird nach und nach bunter. Grund ist die Kampagne „Ehrensache“: Mithilfe von witzigen Botschaften auf Plakaten, Bänken, Mülleimern oder auf den Boden soll Wolfsburg für die wichtigen Themen Sauberkeit und Sicherheit in der Innenstadt sensibilisiert werden.

Darüber hat jetzt die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) in einer Meldung informiert: Zusammen mit der Stadt, Polizei und weiteren städtischen Partnern wurde die Kampagne im Zuge des niedersächsischen Sofortprogramms „Perspektive Innenstadt“ ins Leben gerufen.


Das ist die Stadt Wolfsburg:

  • Wolfsburg ist eine vergleichsweise junge Stadt: 1938 wurde sie als Sitz von VW gegründet
  • Ursprünglich diente sie als Wohnort für die Volkswagen-Mitarbeiter
  • Bis Mai 1945 trug die Stadt den Namen „Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben“
  • Mit rund 125.000 Einwohnern ist Wolfsburg heute die fünftgrößte Stadt in Niedersachsen
  • Im Jahr 2010 war das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf das höchste aller deutschen Städte

„Die Porschestraße ist als Fußgängerzone das Herz des innerstädtischen Zusammenlebens“, erläutert Oberbürgermeister Dennis Weilmann. „Damit die Menschen sich gerne dort aufhalten, sind insbesondere die Aspekte Sauberkeit und Sicherheit von großer Bedeutung – und letztlich tragen wir alle dazu bei, dass dies ein Ort zum Wohlfühlen ist.“

Zwei Spaziergänger laufen durch die Wolfsburger Innenstadt
Die Innenstadt von Wolfsburg wird bunter – und vermittelt eine wichtige Botschaft. (Symbolbild) Foto: dpa | Moritz Frankenberg

Wolfsburg: DAS kannst du am „Ehrentag“ erleben

Der offizielle Auftakt der Kampagne – der sogenannte „Ehrentag“ – findet am 27. August statt. Unter dem Glasdach auf dem Hugo-Bork-Platz kannst du dich nicht nur über die „Ehrensache“ informieren, sondern auch einige spannende Dinge erleben: Zum Beispiel gibt es einen Rauschparcours, der die Wahrnehmung nach Alkoholkonsum simuliert. Außerdem kannst du beim Ordnungsamt deine Geschwindigkeit zu Fuß messen lassen und ein Knöllchen abholen – das aber nicht bezahlt werden muss.


Mehr aus Wolfsburg:

Helge Schneider in Wolfsburg: Als der Komiker DAS hört, wird er deutlich – „Stören doch immer“

Metronom in Wolfsburg hat „dringendes Problem“ – und das sorgt für Frust bei Fahrgästen

Wolfsburg: Mysteriöser Leichenfund gibt weiter Rätsel auf – jetzt gibt es eine folgenschwere Entscheidung


Die Kampagne „Ehrensache“ ist bis Ende März 2023 geplant – da endet auch das Förderprogramm des Landes. So lange sollen immer wieder verschiedene Aktionen auf die Schwerpunktthemen Sauberkeit und Sicherheit in Wolfsburg aufmerksam machen.