Veröffentlicht inVW

VW: ID.Modelle im Härtetest – DIESE Modelle schneiden bitter ab

VW: ID.Modelle im Härtetest – DIESE Modelle schneiden bitter ab

VW: ID.Modelle im Härtetest – DIESE Modelle schneiden bitter ab

VW: ID.Modelle im Härtetest – DIESE Modelle schneiden bitter ab

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Der deutsche Automobilriese Volkswagen setzt immer mehr auf E-Mobilität und treibt seine Pläne für Elektroautos weiter voran. Aktuell baut VW zirka 400.000 E-Autos pro Jahr. Der Autobauer will die Anzahl produzierter vollelektrischer Autos bis 2025 auf 2,7 Millionen pro Jahr erhöhen.

Wolfsburg. 

Herber Rückschlag für VW: Erst vor kurzem war der ID.Buzz in einem Härtetest vermeintlich an Schnee und Glätte gescheitert.

Jetzt mussten sich noch zwei weitere ID-Modelle von VW beweisen – und das Ergebnis fällt ziemlich bitter aus.

VW: DIESE ID.Modelle schneiden richtig bitter ab

Die kalten Wintermonate lassen ihn noch stärker vermissen: Den Frühling! Und auch Elektroautos scheinen die wärmere Jahreszeit besser zu vertragen, wie „Edison“ berichtet. Das wurde in einem Test mit rund 31 E-Autos bei bitterkalten Temperaturen in Norwegen jetzt auch direkt unter Beweis gestellt. Auch zwei Modelle des Wolfsburger Autobauers befanden sich darunter.

Die Autos starteten im Test vom Norwegischen Automobilverband NAF und der Zeitschrift „Motor“ in Oslo und hatten dabei eine volle Batterie. Die war allerdings nicht vorgeheizt. Danach ging es 400 Kilometer nach Bergen.

Beweisen mussten sich aus dem Hause Volkswagen der ID.3 Pro S und der ID.4 Pro. Aber worum ging es eigentlich bei dem Test? Im Fokus stand die Reichweite. Und wie sich die bei richtig kalten Temperaturen verhält. Denn je kälter die Außentemperatur, desto mehr Strom geht für die Heizung des Innenraums und der Batterie drauf. Und der Test zeigt: Die Reichweite reduziert sich dadurch enorm!

+++ VW: Auch das noch – HIER muss der Konzern Schichten absagen! +++

SO viel Reichweite verliert dein VW ID bei Temperaturen unter null

Der ID.4 Pro sollte eigentlich eine Reichweite von rund 485 Kilometern fahren können. Doch bei Temperaturen zwischen null und zehn Grad erreichte der nur 414 Kilometer – also knapp 15 Prozent weniger als angegeben, wie es bei „Edison“ heißt.

—————————

Mehr Themen von VW:

—————————

Noch schlechter fiel das Ergebnis allerdings für den ID.3 Pro S aus: Der soll nämlich eine ordentliche Strecke von 539 Kilometern fahren können. Doch wenn’s so richtig kalt wird, sinkt die auf knappe 20 Prozent weniger: Der Test zeigte, dass das Modell nur noch 435 Kilometer weit kam.

VW-Tochter Skoda hat sogar den letzten Platz belegt: Der Enyaq iV80 verspricht eine Reichweite von 509 Kilometern – im Test hat der allerdings nur 347 davon geschafft. Damit hatte das Fahrzeug also fast 32 Prozent weniger Leistung. Erschreckende Ergebnisse. (jko)

Mann soll 23 Millionen Euro an VW zahlen

Dieser Prozess gegen VW und Audi hätte einem Mann teuer zu stehen kommen können! Denn ein Brief des Konzerns sorgt bei seinem Anwalt für einen wahren Schock-Moment (Hier geht’s zum Artikel).