Veröffentlicht inVW

VW: Geheime Zahlen aufgetaucht! Kaum zu fassen, was Ex-Bosse immer noch verdienen

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Wolfsburg. 

VW

zahlt seinen Mitarbeitern in aller Regel einen soliden Lohn – vor allem den Chefs scheint es mit ihrem Gehalt dabei nicht schlecht zu gehen. Und das auch weit über ihre Amtszeit hinaus.

Der Konzern hat jetzt zum ersten Mal die Karten offengelegt und liefert einen Einblick darüber, wie viel die Ex-Bosse von VW jedes Jahr an Rente kassieren. Bei solchen Zahlen könnte es einem „Otto-Normal-Arbeitnehmer“ schnell schwindelig werden.

SO viel zahlt VW den Ex-Bossen

Martin Winterkorn, Matthias Müller, Francisco Javier Garica Sanz und viele weitere Top-Manager saßen einmal an der VW-Spitze.

+++ VW: Herbert Diess spricht über sein Aus an der Konzern-Spitze – und macht ein überraschendes Geständnis +++

Jetzt reiht sich auch bald Herbert Diess in die Reihen der Ex-Bosse ein. Es gibt sogar schon Prognosen darüber, wie viel der 63-Jährige bis 2025 beim Konzern verdienen könnte (wir berichteten. Hier mehr dazu).

Der „Business Insider“ hat sich den Geschäftsbericht des letzten Jahres von Volkswagen mal genauer angeschaut – und siehe da: Die Bezüge und Boni der Ex-Manager sind ab Seite 76 aufgelistet.

—————————-

Die VW-Chefs (1948 – 2018):

  • Herbert Diess (seit 2018)
  • Matthias Müller (2015 – 2018)
  • Martin Winterkorn (2007 – 2015)
  • Bernd Pischetsrieder (2002 – 2006)
  • Ferdinand Piëch (1993 – 2002)
  • Carl Hahn (1982 – 1992)
  • Toni Schmücker (1975 – 1981)
  • Rudolf Leiding (1971 – 1975)
  • Kurt Lotz (1968 – 1971)
  • Heinrich Nordhoff (1948 – 1968)

—————————-

Matthias Müller hat zum Beispiel im Jahr 2021 vom Konzern eine satte Pensionszahlung von 1,1 Millionen Euro bekommen. Zusätzlich gab es aber noch eine mehrjährige variable Vergütung (etwa 277.000 Euro) plus 25.873 Euro „Nebenleistungen“. Bedeutet: Pro Tag kassierte Müller rund 3.800 Euro aus Wolfsburg.

Winterkorn kassiert noch mehr Rente von VW

Winterkorns Rente fällt, trotz des Dieselskandals, sogar noch ein bisschen besser aus: Der Ex-Chef hat letztes Jahr rund 1,21 Millionen Euro von Volkswagen überwiesen bekommen. Davon wurden 1,18 Millionen Euro als Pension und 28.572 Euro als „Nebenleistung“ im Geschäftsbericht angegeben, so der „Business Insider“.

—————————-

Noch mehr von VW:

—————————-

Auch Ex-Beschaffungsvorstand Francisco Javier Garcia Sanz hat über 1,2 Millionen Euro letztes Jahr von VW als Rente ausgezahlt bekommen. Der Manager hatte seinen Posten in Wolfsburg von 2001 bis 2018, also 17 Jahre lang, ausgeführt. (mbe)

VW schreibt schwarze Zahlen. Insgesamt läuft es für den Autobauer ziemlich gut. Ein Sorgenkind bleibt aber im Konzern (mehr dazu hier).