Veröffentlicht inVW

VW-Legende soll sich verändern – so könnte sie bald vom Band rollen

Ein VW-Klassiker soll sich für immer verändern! Warum das bei Fans trotzdem für Jubel sorgt, erfährst du hier.

© IMAGO / Daniel Schäfer

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Erfahre mehr über den Volkswagen Konzern

Was war das für ein Schock für VW-Fans! Ausgerechnet der größte Klassiker des Autobauers sollte in nur wenigen Jahren in Rente gehen. Im Sommer dieses Jahres schien die Zukunft des Golf mehr als ungewiss.

Stand die vielleicht ikonischste Klasse von VW nach über 50 Jahren und acht Generationen vor dem Aus? Zum Glück nicht! Wenige Monate später erreichte Fans vielleicht die Hammer-Nachricht des Jahres.

VW-Legende verändert sich

Bis heute ist er das meistgebaute Auto der Welt. Mehr als 35 Millionen Golf liefen bei VW bis mittlerweile über die Bänder. Im Sommer dieses Jahres stand diese Tradition plötzlich auf der Kippe (wir berichteten). Der Grund: Das Aus des Verbrenners bedeutete auch das Aus des Golf in seiner jetzigen Form. Im August stellte Markenchef Thomas Schäfer klar: Einen Golf 9 wird es wahrscheinlich nicht geben.

Also Schluss, Aus, Sense für den Klassiker? Zum Glück nicht! Auf die erlösende Nachricht mussten sein Fans aber mehrere Monate warten.

Eine neue Generation des VW-Golf

Wieder Mal war es Thomas Schäfer, der die Golf-Welt auf den Kopf beziehungsweise zurück auf ihre Füße stellte. Im November überlegte er plötzlich öffentlich über eine neue Golf-Produktlinie bei VW. Der Clou: Statt einer neunten Generation soll jetzt der Klassiker den Sprung in Richtung vollelektrische Zukunft schaffen. Die Idee des ID.Golf war geboren (wir berichteten).


Mehr News:


Ungeahnter Namenspate stand hier übrigens der ID.Buzz – also auf gewisse Weise. Vor ihm mussten sich die VW-Stromer ja fast alle bei ihren Namen einer strikten Zahlenlogik unterordnen. Die Zukunft des Golf scheint also vorerst gesichert. Modell-Fans können gespannt sein, was uns in den nächsten Jahren so alles erwartet.