Veröffentlicht inVW

VW: Veränderung im Stammwerk! Was jetzt auf die Mitarbeiter zukommt

VW hat einiges vor in Wolfsburg, das hat der Markenchef bei der Betriebsversammlung verraten. Alle Infos liest du hier.

© IMAGO / Henning Scheffen

VW - das sind die Standorte in Deutschland

VW ist einer der größten Autobauer der Welt. Wir stellen die Standorte in Deutschland vor.

VW will das Wolfsburger Stammwerk nach eigenen Angaben fit für die Zukunft machen – das hat Markenchef Thomas Schäfer am Mittwoch bei der Betriebsversammlung verkündet.

Was das konkret heißt, wie viel Geld fließen soll und welche Pläne VW hat, verraten wir dir hier.

VW: Neues Modell fürs Stammwerk Wolfsburg

VW will nach eigenen Angaben bis Anfang 2025 rund 460 Millionen Euro in die Hand nehmen, um das Stammwerk umzubauen. Das Ziel: Das Werk soll vor allem für die Produktion des neuen ID.3 fit gemacht werden. Das E-Auto soll ab 2023 in Wolfsburg vom Band laufen. Erst als Teilfertigung, ab 2024 als Vollfertigung. Dafür sollen auch die Mitarbeiter entsprechend geschult werden.

Außerdem hat Thomas Schäfer am Mittwoch ein neues Modell für das Stammwerk in Wolfsburg angekündigt! Die Rede ist von einem zusätzlichen vollelektrischen Modell aus dem SUV-Segment. Welches, ist noch nicht bekannt. „Mit diesen starken Entscheidungen und Investitionen wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit des Werks weiter stärken und der Belegschaft eine konkrete Langfristperspektive bieten“, betonte Schäfer am Mittwoch.


Mehr News:


Obendrauf soll dann noch das Fahrzeugprojekt Trinity kommen. Wie konkret die Pläne dazu aussehen, ist noch unklar. Oberstes Ziel ist es, dass spätestens Ende 2033 in Wolfsburg ausschließlich Elektroautos produziert werden.