Veröffentlicht inVW

VW: Schon wieder Kurzarbeit! Jetzt fällt auch HIER die Spätschicht flach

Der Chip-Mangel schlägt im Stammwerk von VW in Wolfsburg wieder zu! Jetzt ist bei einer weiteren Linie Kurzarbeit angesagt. Hier erfährst du mehr.

© IMAGO / regios24

VW - das sind die Standorte in Deutschland

VW ist einer der größten Autobauer der Welt. Wir stellen die Standorte in Deutschland vor.

Der Chip-Mangel hat das Stammwerk von VW in Wolfsburg weiter fest in seinem Griff. Seit Anfang des Jahres ist deswegen bereits in der Montagelinie 3 Kurzarbeit angesagt.

Jetzt erwischt es eine weitere Linie am Wolfsburger VW-Werk. Zwei Wochen lang fällt hier die Spätschicht flach. Hier erfährst du mehr.

VW: Weiter Kurzarbeit am Stammwerk

Darüber berichtet die „Braunschweiger Zeitung“ am Dienstag (24. Januar). Demnach hätten sich Unternehmen und Betriebsrat auf eine Streichung der Spätschicht an der Golf-Montagelinie 2 geeinigt. Vom 30. Januar bis zum 10. Februar gilt hier entsprechend Kurzarbeit.

Die Montagelinie 2 und 3 lösen sich also in gewisser Weise ab. Noch bis zum 27. Januar arbeitet die Linie 3 nur in Normalschicht (wir berichteten). Grund auch hier natürlich der Teilemangel.

Chip-Mangel weiter ein Problem bei VW

Die ID-Produktion bleibt von der Krisenlage ebenfalls nicht verschont. Dort sorgen vor allem gerade fehlende Wärmepumpen für Sand im Getriebe (wir berichteten). Aber auch hier sind es letztlich die Mikrochips, die für den Verzug sorgen – nur fehlen sie in diesem Fall eben dem Zulieferer der Wärmepumpen.


Mehr Themen:


Klar ist, der Teilemangel wird sich auch in diesem Jahr weiter bei VW bemerkbar machen. Das weiß auch Markenchef Thomas Schäfer. Seine Prognose für das erste Quartal 2023 kannst du bei der „Braunschweiger Zeitung“ nachlesen.