Veröffentlicht inVW

VW kämpft gegen heftige Fake-Welle – so dreist kopiert die Welt Wolfsburg

VW wird immer wieder kopiert. Zwei der dreistesten Plagiate haben jetzt einen Preis abgesahnt – einen Negativpreis.

© imago images / Jan Huebner

Das VW-Stammwerk in Wolfsburg – hier schlägt das Herz des Auto-Giganten

Das VW-Werk Wolfsburg ist das Stammwerk der Volkswagen AG und die größte zusammenhängende Autofabrik der Welt. Wir stellen sie Dir in diesem Video vor.

VW muss genau aufpassen, dass möglichst niemand die Copy-Paste-Tasten drückt.

Denn da, wo große erfolgreiche Konzerne sind, sind auch meist Fälscher nicht weit. VW kann ein Lied davon singen. Sogar mehrere Lieder.

+++ VW kämpft gegen wachsendes Problem – „Da lässt sich Geld verdienen wie beim Drogenhandel“ +++

Manche Fälschungen sind so frech, dass sie für ihre Dreistigkeit sogar ausgezeichnet werden – allerdings mit dem Schmäh- und Negativpreis „Plagiarius“.

VW: Lego-Käfer ist nicht Lego-Käfer

VW ist in diesem Jahr bei insgesamt neun Preisen gleich zweimal vertreten – um nicht zu sagen davon betroffen. Eine Jury aus Marken- und Produktkennern hat entschieden: Was sich eine niederländische Firma (GDR-Trading EV, Meppel) da rund um den Lego-Bausatz eines VW Käfers erlaubt hat, geht gar nicht! Fakt ist: Volkswagen hat sich natürlich sowohl die 3D-Marke des Kult-Käfers weltweit schützen lassen als auch die berühmte „VW im Kreis“-Marke. Für die Plagiarius-Jury steht fest: Der Fake-Lego-Bausatz aus den Niederlanden verletzt beide Marken.

Links das VW-Original, rechts die GDR-Fälschung.
Links das VW-Original, rechts die GDR-Fälschung. Foto: Aktion Plagiarius e.V.

Neben dem Bausatz für den VW Käfer habe der Hersteller noch weitere Fälschungen über seine Online-Shops angeboten. Dabei habe er die Fakes mit Fotos der Originalbausätze sowie mit dem Hinweis „dass das fertige Modell originalgetreu aussieht“ beworben. Die Fälschungen kosten demnach teilweise nur die Hälfte der originalen Lizenz-Bausätze, was sich unter anderem in der mangelnden Stabilität und Qualität der fertigen Produkte widerspiegle. Inzwischen habe GDR aber eine Unterlassungserklärung unterschrieben und Auskunft über Verkaufszahlen erteilt.

VW-Knauf: Amazon vertickt China-Kopie

Und auch Amazon grätscht VW offenbar dazwischen. Denn als Plattform-Betreiber verdient der US-Riese an jedem Verkauf mit – total egal, ob es sich um ein Originalprodukt oder eine Nachahmung handelt. Gleichzeitig tritt Amazon selbst aber auch als Verkäuferin von Produkten auf – auch von Fälschungen, wie VW es zu spüren bekommen hat…


Mehr News:


Die „DSG“ ist eine eingetragene Marke von VW für den Schaltknauf des VW Golf 6. Zu einem Drittel des Originalpreises bietet Amazon US auf Amazon.de die Fälschung aus China an. Unprofessionell: Auf eine Abmahnung von VW soll Amazon US keinerlei Reaktion gezeigt haben.

Links der Original-Schaltknauf für den VW-Golf, rechts die China-Fälschung.
Links der Original-Schaltknauf für den VW-Golf, rechts die China-Fälschung. Foto: Aktion Plagiarius e.V.

Und auch die technische Betreiberin der Website Amazon.de mit Sitz in Luxemburg lehnt laut den Plagiatsjägern jegliche Verantwortung ab. Unzureichend: Obwohl VW immer wieder verschiedene Fälschungen über „Amazon Brand Registry“ gelöscht habe, tauchten dennoch weitere DSG-Fälschungen auf. Das heißt, dass Amazon offenbar keinerlei technische Vorsorgemaßnahmen ergreift, dass die China-Fakes direkt beim Upload gesperrt oder gelöscht werden.

.