Veröffentlicht inVW

VW: Wirbel bei Betriebsversammlung – auch ein Messer war im Spiel!

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Großer Wirbel bei der Betriebsversammlung von VW Nutzfahrzeuge!

So schnell werden die Mitarbeiter von VW Nutzfahrzeuge diesen Tag wohl nicht vergessen: Erst setzte Starkregen die Halle unter Wasser, dann gab es auch noch einen Feueralarm. Doch damit nicht genug. Dramatischer Höhepunkt: Ein Mitarbeiter zog sogar ein Messer.

VW-Mitarbeiter wird von Polizei mitgenommen

Ein Handy-Video filmte die dramatischen Szenen in Hannover, wie die „Braunschweiger Zeitung“ schreibt. Bei der Betriebsversammlung am Dienstag stand ein Mitarbeiter am Rednerpult und ließ sich über die Zustände im Werk aus. Was man weiter sieht, jedoch kaum hört: Einer seiner Kollegen geht zu ihm und versucht ihn zum Aufhören zu bringen. Doch der aufgewühlte Mann zieht ein Messer!

Zwar bedrohte er seinen Kollegen nicht damit und es kam auch zu keinem dramatischen Vorfall, allerdings nahmen ihn im Anschluss Polizisten mit. Zuvor konnte er mit dem Kollegen und einem Sicherheitsmitarbeiter aus der Halle geführt werden.

Starkregen und Feueralarm sorgen für Wirbel bei Betriebsversammlung von VW Nutzfahrzeuge

Dabei war der Start der Versammlung schon nicht ohne: Zu Anfang fing es am Dienstag so stark an zu regnen, dass Wasser aus den Gullis in die Halle schwappte – und alles unter Wasser setzte. Zusätzlich entstand durch die unterschiedlichen Temperaturen in der Kanalisation Dampf – und der löste einen Feueralarm aus, wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet.


Mehr News:


Was gegen das Wasser und den Gestank gemacht wurde und was auf dem Werksgelände verboten war, liest du bei der „Braunschweiger Zeitung“.