Braunschweig 

Braunschweig: Frau will auf Autobahn fahren – plötzlich wird sie selbst zur größten Gefahr

In Braunschweig hat sich eine Autofahrerin in große Gefahr gebracht. Aber nicht nur sich selbst... (Symbolbild)
In Braunschweig hat sich eine Autofahrerin in große Gefahr gebracht. Aber nicht nur sich selbst... (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Braunschweig. Kurzer Schock auf einer Autobahn in Braunschweig!

Am frühen Mittwochabend war eine Geisterfahrerin auf der A36 in Braunschweig unterwegs.

Braunschweig: Frau nimmt aus Versehen die Abfahrt

Laut Polizei Braunschweig wollte die 38-Jährige mit ihrem VW Golf eigentlich in Stöckheim auf die A36 fahren. Allerdings fuhr sie in der Dunkelheit nicht auf die Auffahrt, sondern auf die Abfahrt!

Auf der Abfahrt der A36 kam der Frau, die sich nicht gut auf Braunschweigs Straßen auskennt, in dem Moment ein Auto entgegen, in dem ein Ehepaar aus Braunschweig saß.

+++ So brisant ist die Corona-Lage in Niedersachsen aktuell! +++

Braunschweig: Autos kommen voreinander zum Stehen

Zum Glück erkannten sowohl die 38-Jährige als auch der Braunschweiger die gefährliche Situation sofort. Die Autos kamen letztlich auf dem Verzögerungsstreifen voreinander zum Stehen.

----------------------

Mehr Themen:

----------------------

Das Ehepaar sicherte mit seinem Auto die Geisterfahrerin ab, bis die Polizei vor Ort war und alle Beteiligten die Autobahn sicher verlassen konnten.

+++ Raser aus Braunschweig liefert sich illegales Rennen – in dieser Stadt wurde er erwischt +++

Die Polizei Braunschweig leitete gegen die Geisterfahrerin ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. (ck)