Braunschweig 

Schoduvel in Braunschweig abgesagt – SO kannst du den Karnevalsumzug trotzdem sehen

Das Wetter besserte sich im Laufe des Umzugs.
Das Wetter besserte sich im Laufe des Umzugs.
Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Braunschweig. Es kommt, wie es kommen musste: Der Schoduvel in Braunschweig fällt flach.

Dass es keinen Karneval-Umzug durch die Innenstadt von Braunschweig gibt, ist schon länger klar. Doch wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet, gibt nun auch weder ein Karnevalsforum auf dem Schlossplatz noch ein Treffen der Narren im Wagenzentrum Kralenriede.

Braunschweig: Karnevalisten bieten besonderes Online-Programm

Doch so ganz wollte sich das Komitee Braunschweiger Karneval nicht unterkriegen lassen. Deshalb gibt es zumindest ein kleines, karnevalistisches Trostpflaster für alle Narren.

+++ Die aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen +++

Das Programm, das eigentlich für Ende Januar auf dem Schlossplatz vorgesehen war, soll nun ab 8. Februar online stattfinden. Sozusagen als digitales Karnevalsforum. Und für den eigentlichen Umzugs-Tag am 14. Februar gibt es auch schon ein Alternativprogramm.

Der Schoduvel im Miniatur-Wunderland

Wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet, kannst du ab 10 Uhr ein besonderes Online-Programm mitverfolgen. Es gibt gewohnte Begrüßungsworte von Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Zugmarschall Gerhard Baller und dem Karnevalsprinzen Martin I.

------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

-----------------------

Und dann rollt er los, der Zug. Und zwar durch eine Miniatur von Braunschweig. Künstler Torsten Koch hat den Zug nachgebaut und will damit zumindest für „ein Licht in dunkler Zeit“ sorgen. Das ist nämlich auch das Schoduvel-Motto!

Mehr zu den Online-Schoduvel-Plänen liest du auf www.braunschweiger-zeitung.de. (abr)