Braunschweig 

Braunschweig: Polizeihubschrauber dreht Runden überm Prinzenpark – der Grund ist dramatisch

Dramatische Szenen im Prinzenpark! Die Polizei setzte einen Hubschrauber ein... (Symbolbild)
Dramatische Szenen im Prinzenpark! Die Polizei setzte einen Hubschrauber ein... (Symbolbild)
Foto: picture alliance / imageBROKER | Jochen Tack

Braunschweig. Dramatische Stunden für eine Familie aus Braunschweig!

Sie war am Samstag im Prinzenpark in Braunschweig unterwegs, als es plötzlich hektisch wurde...

Braunschweig: Kind im Prinzenpark verschollen!

Laut Polizei Braunschweig war es gegen 14.45 Uhr, als plötzlich der achtjährige Sohn nicht mehr da war. Er war verschwunden!

Als wäre das nicht schon schlimm genug, herrschten draußen Minustemperaturen. Aus einem schönen Tag im verschneiten Prinz-Albrecht-Park wurde also plötzlich blanker Ernst.

Zunächst suchten die Eltern selbst nach ihrem Kind. Aber auch um 17.30 Uhr gab es von dem kleinen Mann keine Spur.

Braunschweig: Polizeihubschrauber und Mantrailer im Einsatz

Daher riefen die Eltern die Polizei. Die Beamten aus Braunschweig entschieden sich wegen der Witterung und der Dunkelheit, sofort einen Hubschrauber der Bundespolizei hinzuzurufen.

-----------------

Noch mehr Braunschweig-Themen:

-----------------

Der mit einer Wärmebildkamera ausgestattete Hubschrauber kreiste dann längere Zeit über den Prinzenpark. Am Boden kamen dann auch die Spürhunde der Malteser zum Einsatz. Leider blieb das alles ohne Erfolg.

Braunschweig: Endlich! Aufatmen nach fast fünf Stunden!

Aber: Gegen 19.15 Uhr gab es endlich die so herbeigesehnte Entwarnung! Eine Frau tauchte mit dem Achtjährigen plötzlich auf der Polizeiwache an der Friedrich-Voigtländer-Straße auf!

+++ Wie kann die Innenstadt gerettet werden? Jetzt gibt's neue Ideen! +++

Dem Kind ging es einigermaßen gut, so die Polizei Braunschweig. Wo der Junge war und wie er zu der Frau gekommen ist, konnte der Sprecher nicht sagen – aber das war zunächst auch gar nicht so wichtig... (ck)