Braunschweig 

DHL in Braunschweig: Bote will Paket zustellen – dann passiert etwas Schlimmes

Ein DHL-Zusteller wollte in Braunschweig Pakete ausliefern. Für einen Motorradfahrer endete das in einer Katastrophe. (Symbolbild)
Ein DHL-Zusteller wollte in Braunschweig Pakete ausliefern. Für einen Motorradfahrer endete das in einer Katastrophe. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Braunschweig. Schwerer Unfall in Braunschweig!

Ein DHL-Bote wollte ein Paket in Braunschweig zustellen, stellte seinen Transporter mit Warnblinklicht am Fahrbahnrand ab – für einen Motorradfahrer nahm das kein gutes Ende.

DHL in Braunschweig: Schwerer Unfall am Lessingplatz

Der Zusteller war am Mittwoch mit seinem DHL-Transporter auf dem Lessingplatz in Richtung John-F.-Kennedy-Platz unterwegs, als es zu dem Unglück kam. Er stellte seinen Transporter am rechten Fahrbahnrand ab, schaltete das Warnblinklicht ein und wollte Pakete ausliefern.

Zeitgleich war ein Motorradfahrer auf der Straße unterwegs, wechselte vom linken auf den rechten Fahrbahnstreifen – und krachte laut Polizei auf den Transporter. Der 56-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

-----------------------------

Mehr aus Braunschweig:

------------------------------

Polizei sucht dringend nach Zeugen

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wenn du etwas gesehen hast und genauere Angaben zum Unfallhergang machen kannst, kannst du dich beim Verkehrsunfalldienst Braunschweig melden: 0531-476-3937. (abr)

Auch zum Frankfurter Platz musste die Braunschweiger Polizei ausrücken. Was da los war, liest du hier >>>.