Braunschweig 

Bosse offenbart intimste Details – „Boah, das ist aber eine eklige Frage!“

Axel Bosse beantwortet in Interview eine intime Frage. (Archivbild)
Axel Bosse beantwortet in Interview eine intime Frage. (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Es gibt Fragen, die wohl die wenigsten Leute gerne gestellt bekommen. Auch Promis wie Bosse möchten intime Details oft für sich behalten, doch in so manchen Interviews werden auch ungewöhnliche Informationen aus ihnen herausgekitzelt.

Im Gespräch mit den beiden Radiomoderatoren Timm Busche und Dominik Schollmayer von „Antenne Niedersachsen“ verrät Bosse etwas widerwillig intimste Details.

Bosse: Klo-Frage im Interview

Eigentlich fing das Interview von Sänger und Musiker Bosse ganz unschuldig an. Begeistert berichtete er von seinem achten Album „Sunnyside“, das Ende des Monats rauskommen soll und während des vorausgegangenen Lockdowns entstanden ist.

---------------------------------

Das ist Sänger Bosse:

  • Songwriter, Gitarrist, Sänger
  • geboren am 22. Februar 1980 in Braunschweig
  • aufgewachsen in Hemkenrode im Landkreis Wolfenbüttel
  • verheiratet mit der Schauspielerin Ayse Bosse
  • lebt in Hamburg

----------------------------------

Doch als er gerade von einem der Songs auf der Platte erzählt, der das Thema Roadtrip, Sommergefühle und Raststättentoiletten behandelt, ergreifen die Moderatoren die Chance, um ihm eine intime Frage zu stellen.

Sie leiten mehr oder weniger geschickt über und wollen von Bosse wissen: „Stichwort Klopapier: Bist du Falter, Wickler oder Knüller beim Wischen?“

Bosse: Intime Frage irritiert Sänger sichtlich

Eine außergewöhnliche Frage für ein Radiointerview findet der Sänger und reagiert perplex: „Boah, das ist aber eine eklige Frage!“ Doch trotz des ersten Schocks verrät der Sänger, der seit 25 Jahren als Musiker tätig ist, intime Details.

Er versucht sich mit seinem Kommentar: „Ey, mit jeder Technik bin ich vertraut“, sich relativ vage zu halten.

-----------------------------------

Mehr News aus Niedersachsen:

--------------------------------------

Sichtlich zufrieden mit der kleinen Schock-Frage, machen die Moderatoren von „Antenne Niedersachsen“ souverän weiter.

Nicht jedoch ohne noch anzumerken: „Du hast das Interview nicht abgebrochen, das finde ich großartig.“ (cm)